Zitate über Jahr

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema jahr.

Insgesamt 258 Zitate, Filter:



Heinrich Himmler Foto
Heinrich Himmler3
deutscher Politiker (NSDAP), MdR und Reichsführer der SS 1900 – 1945






Arnold Sommerfeld Foto
Arnold Sommerfeld5
deutscher Physiker 1868 – 1951
„Mit 70 Jahren trat ich von meinem Lehramt zurück und erhielt den denkbar schlechtesten Nachfolger.“(Gemeint war Willhelm Müller, der den Lehrstuhl für Physik 1939 ausschliesslich auf Grund politischer Erwägungen erhielt und u. a. keinerlei Leistungsausweis auf dem Gebiet der Quantenphysik vorweisen konnte.) - Gesammelte Schriften; Band 4 - Vieweg Verlag 1968 - "Autobiographische Skizze" Seite 679.

Johannes Rau Foto
Johannes Rau7
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1931 – 2006


Rolf Aldag Foto
Rolf Aldag2
deutscher Profi-Radrennfahrer 1968
„Du hast drei Möglichkeiten: Du warst es nicht, dann brauchst du auch nichts zugeben. Oder du warst es und gibst es zu. Oder aber du warst es und gibst es nicht zu. Dann allerdings wirst du nie Ruhe kriegen. Ich weiß, wie das ist, ich habe selbst zehn Jahre lang gelogen.“zu Patrik Sinkewitz und dessen Doping-Mißbrauch, Spiegel Nr. 30/2007 vom 23. Juli 2007, S. 111; Aldags Satz ist auch eine Anspielung auf den eigenen jahrelangen Doping-Mißbrauch, den er 2007 zugegeben hat

Albert Einstein Foto
Albert Einstein66
theoretischer Physiker 1879 – 1955


Albert Einstein Foto
Albert Einstein66
theoretischer Physiker 1879 – 1955
„Es ist bequem mit dem Einstein. Jedes Jahr widerruft er, was er das vorige Jahr geschrieben hat.“Albert Einstein über sich selbst in einem Brief an Paul Ehrenfest, 26. Dezember 1915, Schulman et. al. (Hrsg.): "The collected papers of Albert Einstein", Bd. 8, Princeton 1998, doc 173, zitiert nach tc. umn. edu




Ludwig Anzengruber Foto
Ludwig Anzengruber6
österreichischer Dramatiker, Erzähler und Lyriker 1839 – 1889
„Wer der Welt ein Heiland zu sein glaubt, thut gut, mit dreiunddreißig Jahren zu sterben.“Einfälle und Schlagsätze. In: Gesammelte Werke in 10 Bänden, Band 5: Kalendergeschichten, Gedichte und Aphorismen. 3. Auflage. Stuttgart: Cotta, 1897. S. 345. Internet Archive