Zitate von Thomas Bernhard

Thomas Bernhard Foto
41  16

Thomas Bernhard

Geburtstag: 9. Februar 1931
Todesdatum: 12. Februar 1989
Andere Namen:Թոմաս Բերնհարդ,Tomass Bernhards

Werbung

Nicolaas Thomas Bernhard war ein österreichischer Schriftsteller. 1970 erhielt Bernhard den Georg-Büchner-Preis; seit den 1980er Jahren wird er international zu den bedeutendsten österreichischen und deutschsprachigen Autoren gerechnet.

Ähnliche Autoren

Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer34
österreichischer Dramatiker
Michael Köhlmeier Foto
Michael Köhlmeier1
österreichischer Schriftsteller
Helmut Seethaler Foto
Helmut Seethaler6
österreichischer Schriftsteller
Joachim Perinet1
österreichischer Schauspieler und Schriftsteller des Alt-...
Peter Turrini Foto
Peter Turrini2
österreichischer Schriftsteller
Heimito von Doderer10
österreichischer Schriftsteller
Karl Kraus Foto
Karl Kraus76
österreichischer Schriftsteller
Ernst Alexander Rauter10
österreichischer Schriftsteller
Ödön von Horváth Foto
Ödön von Horváth6
österreichischer Schriftsteller
Robert Musil Foto
Robert Musil60
Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker

Zitate Thomas Bernhard

Werbung
Werbung
Werbung

„Das typische Wiener Kaffeehaus, das in der ganzen Welt berühmt ist, habe ich immer gehasst, weil alles in ihm gegen mich ist. Andererseits fühlte ich mich jahrzehntelang gerade im Bräunerhof, das immer ganz gegen mich gewesen ist (wie das Hawelka), wie zuhause, wie in Cafe Museum, wie in anderen Kaffeehäuser von Wien, die ich in meinen Wiener Jahre frequentiert habe. Ich habe das Wiener Kaffeehaus immer gehasst und bin immer wieder in das von mir gehasste Wiener Kaffeehaus heineingegangen, habe es tagtäglich aufgesucht, denn ich habe, obwohl ich das Wiener Kaffeehaus immer gehasst habe, und gerade weil ich es immer gehasst habe, in Wien immer an der Kaffeehausaufsuchkrankheit gelitten, denn es hat sich herausgestellt, dass diese Kaffeehausaufsuchkrankheit die unheilbarste aller meiner Krankheiten ist. Ich habe die Winer Kaffeehäuser imme gehasst, weil ich in ihnen immer mit Meinesgleichen konfrontiert gewesen bin, das ist die Wahrheit und ich will ja nicht ununterbrochen mit mir konfrontiert sein, schon gar nicht im Kaffeehaus, in das ich ja gehe, damit ich mir entkomme, aber gerade dort bin ich dann mit mir und Meinesgleichen konfrontiert. Ich ertrage mich selbst nicht, geschweige denn eine ganze Horde von grübelnden und schreibenden Meinesgleichen. Ich meide die Literatur, wo ich nur kann, weil ich mich selbst meide, wo ich nur kann und deshalb muss ich mir den Kaffeehausbesuch in Wien verbieten oder wenigstens immer darauf Bedacht nehmen, wenn ich in Wien bin, unter keinen wie immer gearteten Unständen ein sogenanntes Wiener Literatenkaffeehaus aufzusuchen. Aber da ich an der Kaffeehausaufsuchkrankheit leide, bin ich gezwungen, immer wieder in ein Literatenkaffeehaus hineinzugehen, auch wenn sich alles in mir dagegen wehrt. Je mehr und je tiefer ich die Wiener Literatenkaffeehäuser gehasst habe, desto öfter und desto intensiver bin ich in sie hineingegangen. Das ist die Wahrheit.“

— Thomas Bernhard
Wittgenstein's Nephew

Nächster
Die heutige Jubiläen
George Oppen
US-amerikanischer Dichter und Autor 1908 - 1984
David M. Raup
US-amerikanischer Paläontologe 1933 - 2015
Christiane Rochefort Foto
Christiane Rochefort
französische Schriftstellerin und Feministin 1917 - 1998
Heinrich Leo Foto
Heinrich Leo
deutscher Historiker und preußischer Politiker 1799 - 1878
Weitere 75 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer34
österreichischer Dramatiker
Michael Köhlmeier Foto
Michael Köhlmeier1
österreichischer Schriftsteller
Helmut Seethaler Foto
Helmut Seethaler6
österreichischer Schriftsteller
Joachim Perinet1
österreichischer Schauspieler und Schriftsteller des Alt-...
Peter Turrini Foto
Peter Turrini2
österreichischer Schriftsteller