Zitate über Frieden

Bestellen Sie Zitate:


Uli Hoeneß Foto
Uli Hoeneß 5
ehemaliger deutscher Fußballspieler, Fußballmanager, Vere... 1952
„Mein Weg führt mich... "zu einem zufriedenen Menschen.“

Jakob Augstein Foto
Jakob Augstein 5
deutscher Journalist und Verleger 1967
„„"Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden." Dieser Satz hat einen Aufschrei ausgelöst. Weil er richtig ist. Und weil ein Deutscher ihn sagt, ein Schriftsteller, ein Nobelpreisträger, weil Günter Grass ihn sagt. Darin liegt ein Einschnitt. Dafür muss man Grass danken. Er hat es auf sich genommen, diesen Satz für uns alle auszusprechen.“ - Spiegel-Online vom 06. April 2012 Es musste gesagt werden.“


Paul Gerhardt Foto
Paul Gerhardt 18
deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und Kirchenli... 1607 – 1676
„Gib dich zufrieden und sei stille.“ Gib dich zufrieden und sei stille (nach Psalm 37, 7). Aus: Dichtungen und Schriften, hg. und textkritisch durchgesehen von Eberhard von Cranach-Sichart, München (Paul Müller) 1957. S. 273

Immanuel Kant Foto
Immanuel Kant 689
deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 – 1804
„Autokratisch herrschen, und dabei doch republikanisch, d. h., im Geiste des Republikanism und nach einer Analogie mit demselben, regieren, ist das, was ein Volk mit seiner Verfassung zufrieden macht.“ Der Streit der Fakultäten, zweiter Abschnitt, A 148

Theodor Fontane Foto
Theodor Fontane 434
Deutscher Schriftsteller 1819 – 1898
„Es gibt nur ein Mittel, sich wohl zu fühlen: Man muß lernen, mit dem Gegebenen zufrieden zu sein und nicht immer das verlangen, was gerade fehlt.“ Brief an seine Frau Emilie, 7. Juli 1887; Quelle: C. Grawe: "Fontane zum Vergnügen", 1994, S. 150, ISBN 978-3-15-009317-7

Albert Einstein Foto
Albert Einstein 109
theoretischer Physiker 1879 – 1955
„Ein glücklicher Mensch ist zu zufrieden mit der Gegenwart, um sich viele Gedanken über die Zukunft zu machen.“ Geschrieben im Alter von 17 Jahren (am 18. September 1896 in einem französischen Schulaufsatz mit der Überschrift "Meine Zukunftspläne"; CPAE, Band I, Dok. 22; in Alice Calaprice (Hrsg.), Anita Ehlers (Übers.): Einstein sagt, Piper-Verlag, München, Zürich 1996, ISBN 3-492-22805-4, Seite 39

Johann Peter Hebel Foto
Johann Peter Hebel 70
deutscher Dichter, evangelischer Theologe und Pädagoge 1760 – 1826
„Der Mensch hat wohl täglich Gelegenheit, in Emmendingen und Gundelfingen, so gut als in Amsterdam Betrachtungen über den Unbestand aller irdischen Dinge anzustellen, wenn er will, und zufrieden zu werden mit seinem Schicksal, wenn auch nicht viel gebratene Tauben für ihn in der Luft herum fliegen.“ Kannitverstan

Johann Peter Hebel Foto
Johann Peter Hebel 70
deutscher Dichter, evangelischer Theologe und Pädagoge 1760 – 1826
„Denn Frieden ernährt, aber Unfrieden verzehrt.“ Das wohlfeile Mittagessen


Oliver Kahn Foto
Oliver Kahn 5
ehemaliger deutscher Fussballspieler 1969
„Nach Perfektion zu streben, sich ihr annähern zu wollen ist okay, aber nicht, sie tatsächlich erreichen zu wollen. Wer das nicht versteht, wird ewig unzufrieden und unglücklich sein.“ Süddeutsche Zeitung Magazin Nr, 19/2008 vom 9. Mai 2008, S.12

Johann Martin Miller Foto
Johann Martin Miller 6
deutscher evangelischer Theologe und Prediger 1750 – 1814
„Was frag ich viel nach Geld und Gut, // Wenn ich zufrieden bin! // Gibt Gott mir nur gesundes Blut, // So hab ich frohen Sinn.“ Die Zufriedenheit: Johann Martin Miller Gedichte. Ulm: Wohler, 1783. S. 389 Google Books

Walther Leisler Kiep Foto
Walther Leisler Kiep 1
deutscher Politiker (CDU), MdL, MdHB, MdB 1926
„Atatürk gehörte zu den wenigen Staatsmännern nach 1918, die sich durch Mäßigung, Weitsicht und vorwärtsweisende Ideen auszeichneten und nicht durch Ressentiments die geringen Chancen verspielten, die es gab, diesen labilen Nachkriegsfrieden zu retten.“ in: Atatürk in deutscher Sicht, Deutsche Welle Öffentlichkeitsarbeit Köln 1982

„Die wahre Ruhe der Gemüter // Ist Tugend und Genügsamkeit.“ Zufriedenheit mit seinem Zustande. Aus: Werke, Bd. 1. hg. von Gottfried Honnefelder, Frankfurt/M.: Insel, 1979. S. 269


Eugen Richter Foto
Eugen Richter 14
deutscher Politiker (DFP, FVp), MdR 1838 – 1906
„Indem man alle selbstständige Kassenbildung erschwert oder beschränkt, drängt man auf den Weg der Staatshilfe und erweckt hier Ansprüche an den Staat, die kein Staatswesen auf Dauer befriedigen kann. Man schafft im günstigsten Fall schablonenmäßige dürftige Einrichtungen, deren Unzulänglichkeit und Ungeeignetheit für diese Lebensverhältnisse mehr geeignet sind, neue Unzufriedenheit hervorzurufen, als vorhandene zu beseitigen.“ Freisinnige Zeitung, Nr. 92, V. Jahrgang, 18. April 1889

Konrad Adenauer Foto
Konrad Adenauer 4
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1876 – 1967
„Wissen Sie, meine lieben Parteifreunde, mein Freund Pferdmenges hat drei verschiedene Bezeichnungen der Wahrheit. Er sagt: Das ist die Wahrheit, dem gegenüber steht der Ausdruck, das ist die reine Wahrheit, und wenn es ganz hoch geht, sagt er, das ist die lautere Wahrheit. Ich verspreche Ihnen, die reine Wahrheit zu sagen. Ich entnehme Ihren Mienen, daß Sie damit ganz zufrieden sind.“ in der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am 8. Dezember 1959. In: Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Sitzungsprotokolle 1957-1961. Bearbeitet von Reinhard Schiffers. Zwei Halbbände. Droste Verlag, Düsseldorf 2004. Zitiert in der Rezension der FAZ vom 17. Se

Heribert Faßbender Foto
Heribert Faßbender 6
deutscher Sportjournalist 1941
„Jede Reportergeneration hat ihre Sprache und darf Fehler machen. Manchmal wünsche ich mir allerdings kritischere Interviewfragen als »wie zufrieden waren Sie mit sich?«.“ Stern Nr. 35/2008 vom 21. August 2008, S. 154

Barthold Heinrich Brockes Foto
Barthold Heinrich Brockes 5
deutscher Schriftsteller 1680 – 1747
„Niemand ist zufrieden mit seinem Stande, // Jeder mit seinem Verstande.“ Versuch vom Menschen

Verwandte Themen