Zitate über Liebe

Celkem 361 citátů über liebe, filtrovat:

Bestellen Sie Zitate:


Ernst Thälmann Foto
Ernst Thälmann 3
1886 – 1944
„Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. […] Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“ Ernst Thälmann: Antwort auf Briefe eines Kerkergenossen, Berlin 1961, S. 73.

Johann Sebastian Bach Foto
Johann Sebastian Bach 5
deutscher Komponist 1685 – 1750
„Was ich zu Bachs Lebenswerk zu sagen habe: Hören, spielen, lieben, verehren und - das Maul halten!“ Albert Einstein in einer Umfrage der "Illustrierten Wochenschrift", 1928


Asfa-Wossen Asserate Foto
Asfa-Wossen Asserate 4
äthiopischer Adliger, Unternehmensberater und deutschspra... 1948
„Jesus ist der Begründer der guten Manieren. Denn er ist doch derjenige, der gesagt hat, liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Interview mit Hanno Gerwin, 21. Juli 2004, ERB Medien, Karlsruhe

Jesus von Nazareth Foto
Jesus von Nazareth 46
Figur aus dem Neuen Testament -2 – 30 n.Chr.
„Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben oder er wird einem anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Reichtum". - Matthäus 6:24“

David Lynch Foto
David Lynch 6
US-amerikanischer Regisseur 1946
„Manche Leute […] denken über Tausende von Meilen, große Probleme und Zusammenhänge nach. Das läßt mich völlig kalt. Ich denke lieber über eine traute Umgebung nach - einen Zaun, einen Graben, jemanden, der ein Loch buddelt, an ein Mädchen im Haus und einen Baum, und was in dem Baum vor sich geht“ in: Chris Rodley (Hrsg.), Lynch über Lynch, Verlag der Autoren, Juli 2006, S. 26, ISBN 3886612910; Übersetzer: Daniel Bickermann, Marion Kagerer

Henry David Thoreau Foto
Henry David Thoreau 29
US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph (1817-1862) 1817 – 1862
„Ich mache mir das Vergnügen, mir einen Staat vorzustellen, der es sich leisten kann, zu allen Menschen gerecht zu sein, und der das Individuum achtungsvoll als Nachbarn behandelt; einen Staat, der es nicht für unvereinbar mit seiner Stellung hielte, wenn einige ihm fernblieben, sich nicht mit ihm einliessen und nicht von ihm einbezogen würden, solange sie nur alle nachbarschaftlichen, mitmenschlichen Pflichten erfüllten.“ Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat

Mick Jagger Foto
Mick Jagger 1
britischer Musiker, Sänger der Rolling Stones 1943
„Früher habe ich mich mit Drogen und anderen schlimmen Sachen vollgepumpt. Heute gehe ich lieber mit einem schönen Mädchen ins Bett.“ Stern Nr. 13/1983, S. 5

Gérard Depardieu Foto
Gérard Depardieu 6
französisch-russischer Schauspieler 1948
„Ich habe darüber bereits mit meinem Präsidenten François Hollande gesprochen. Ich habe ihm all das bereits gesagt. Er weiß, dass ich Ihren Präsidenten Wladimir Putin sehr liebe und dass das auf Gegenseitigkeit beruht. Und ich habe ihm gesagt, dass Russland, Land einer großen Demokratie, kein Land ist, in dem ein Premierminister einen Bürger seines eigenen Landes als erbärmlich bezeichnet.“ Auszug aus dem offenen Brief an Russische Medien vom 03. Januar 2013


Ayn Rand Foto
Ayn Rand 7
US-amerikanische Schriftstellerin und Philosophin russisc... 1905 – 1982
„Um sagen zu können: »Ich liebe Dich«, muss man zunächst sagen können: »Ich«.“ S. 387)

Claudia Roth Foto
Claudia Roth 5
deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen), MdB, MdEP 1955
„Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik, das ist viele Jahre. Und ich liebe die Menschen in der Türkei. Und ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Probleme, immer wieder Konflikte. Mir gefällt in der Türkei Sonne, Mond und Sterne, mir gefällt, Wasser, Wind. Mir gefallen die Meze, mir gefallen Kichererbsenpüree, mir gefallen Börek. Ich kann gute Börek machen.“ Fernsehinterview beim Ball des Sports in Frankfurt am 3. Februar 2007 Spiegel-TV

William Penn Foto
William Penn 5
gründete die Kolonie Pennsylvania 1644 – 1718
„Sterben ist nur ein Übergang aus dieser Welt in die andere, als wenn Freunde über See gehen, welche dennoch in einander fortleben. Denn Diejenigen, die im Allgegenwärtigen lieben und leben, müssen nothwendig einander gegenwärtig seyn. In diesem göttlichen Spiegel sehen sie sich von Angesicht zu Angesicht, und ihr Umgang ist sowohl frey als rein. Und wenn sie auch durch den Tod getrennt werden, so haben sie doch den Trost, dass ihre Freundschaft und Gesellschaft ihnen, dem besten Gefühle nach, beständig gegenwärtig bleibt, weil diese unsterblich ist.“ Früchte der Einsamkeit, Zweite Abteilung

Gerhard Tersteegen Foto
Gerhard Tersteegen 2
deutscher Theologe, niederrheinischer Prediger, Seelsorge... 1697 – 1769
„Ich bete an die Macht der Liebe, // Die sich in JEsu offenbart; // Ich geb mich hin dem freyen Triebe, // Wodurch ich Wurm geliebet ward; // Ich will, an statt an mich zu dencken, // ins Meer der Liebe mich ersencken.“ Die in JEsu eröffnete Liebe GOttes, 4. Strophe, in: Geistliches Blumen-Gärtlein Inniger Seelen; Oder, kurtze Schluß-Reimen, Betrachtungen und Lieder, Ueber allerhand Wahrheiten des Inwendigen Christenthums; Zur Erweckung, Stärckung und Erquickung in dem Verborgenen Leben Mit Christo in GOTT. Nebst der Frommen Lotterie. Neueste Auflage. Reutlingen und Fürth oJ (1756) S. 418 books. google


Otto Von Bismarck Foto
Otto Von Bismarck 32
deutscher Politiker, Reichskanzler 1815 – 1898
„Wir Deutsche fürchten Gott, aber sonst nichts in der Welt [-lebhaftes Bravo-] und die Gottesfurcht ist es schon, die uns den Frieden lieben und pflegen läßt“ Rede am 6.2.1888. reichstagsprotokolle. de 1887/88,2 S. 733 (D)

Ferdinando Galiani Foto
Ferdinando Galiani 9
1728 – 1787
„Ich möchte lieber gerächt als gelobt werden. Dieses ist das Vergnügen der Lebenden, jenes der Trost der Toten.“ Gedanken und Beobachtungen

Henrich Steffens Foto
Henrich Steffens 7
norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter 1773 – 1845
„Die eigentliche heitere Sonne der Poesie ist die irdische Liebe, die Geschlechtsliebe in ihrer tiefsten Bedeutung.“ Die gegenwärtige Zeit

Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche 177
deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 – 1900
„Nicht ihre Menschenliebe, sondern die Ohnmacht ihrer Menschenliebe hindert die Christen von heute, uns - zu verbrennen.“ Aph. 104