Zitate von Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach Foto
141   6

Marie von Ebner-Eschenbach

Geburtstag: 13. September 1830
Todesdatum: 12. März 1916
Andere Namen:Maria von Ebner-Eschenbachová, Marie von Ebner-Eschenbachová, Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Werbung

Marie Freifrau Ebner von Eschenbach war eine österreichische Schriftstellerin und gilt mit ihren psychologischen Erzählungen als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts.

Ähnliche Autoren

Ingeborg Bachmann Foto
Ingeborg Bachmann62
österreichische Schriftstellerin
Elfriede Jelinek Foto
Elfriede Jelinek15
österreichische Schriftstellerin
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer44
österreichischer Dramatiker
Thomas Osterkorn Foto
Thomas Osterkorn2
österreichischer Journalist, Chefredakteur des Stern
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard41
österreichischer Schriftsteller
Stefan Zweig Foto
Stefan Zweig38
österreichischer Schriftsteller
Moritz Bleibtreu Foto
Moritz Bleibtreu2
deutscher Schauspieler
Martin Buber Foto
Martin Buber69
österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph un…
Helmut Seethaler Foto
Helmut Seethaler6
österreichischer Schriftsteller
Michael Köhlmeier Foto
Michael Köhlmeier1
österreichischer Schriftsteller

Zitate Marie von Ebner-Eschenbach

Werbung

„Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
-Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893 S. 61 (Nr. 41)

Citát „Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.“

„Haben und nicht geben ist in manchen Fällen schlimmer als stehlen.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 9

„Es gibt wenig aufrichtige Freunde. Die Nachfrage ist auch gering.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 76

„Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 4

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„In der Jugend lernt, im Alter versteht man.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 13

„Der Ignorant weiß nichts, der Parteimann will nichts wissen.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 79

Citát „Es gibt mehr naive Männer als naive Frauen.“

„Es gibt mehr naive Männer als naive Frauen.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 42

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Die heutige Jubiläen
Josef Stalin Foto
Josef Stalin45
sowjetischer Politiker 1878 - 1953
Peter Handke Foto
Peter Handke9
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur 1942
Hanns Dieter Hüsch Foto
Hanns Dieter Hüsch2
deutscher Kabarettist, Schauspieler und Moderator 1925 - 2005
Weitere 61 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Ingeborg Bachmann Foto
Ingeborg Bachmann62
österreichische Schriftstellerin
Elfriede Jelinek Foto
Elfriede Jelinek15
österreichische Schriftstellerin
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer44
österreichischer Dramatiker
Thomas Osterkorn Foto
Thomas Osterkorn2
österreichischer Journalist, Chefredakteur des Stern
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard41
österreichischer Schriftsteller