Zitate über Männer

Bestellen Sie Zitate:


Karl Julius Weber Foto
Karl Julius Weber 181
deutscher Schriftsteller und Satiriker 1767 – 1832
„Wir müssen uns selbst erziehen, wenn wir nicht verprinzen, veradeln, verwuchern sollen, verpastoren, verjuristen, verarzten, veramtmännern, verbauern.“ Democritos oder: hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen. Mit Uebersetzung der aus fremden Sprachen angezognen Stellen vermehrt. Stuttgart 1838. S. 196 books. google

Theodor Heuss Foto
Theodor Heuss 9
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1884 – 1963
„Jägerei ist eine Nebenform von menschlicher Geisteskrankheit, von der ich nie befallen war. Aber: sie ist. Auch Diplomaten und deutsche Staatsmänner, die dafür gelten, die sich dafür halten, sind anfällig.“ Tagebuchbriefe 1955-1963. Eine Auswahl von Briefen an Toni Stolper, hg. von Eberhard Pikar. Tübingen/Stuttgart 1970, S. 106 books. google


Walther Leisler Kiep Foto
Walther Leisler Kiep 1
deutscher Politiker (CDU), MdL, MdHB, MdB 1926
„Atatürk gehörte zu den wenigen Staatsmännern nach 1918, die sich durch Mäßigung, Weitsicht und vorwärtsweisende Ideen auszeichneten und nicht durch Ressentiments die geringen Chancen verspielten, die es gab, diesen labilen Nachkriegsfrieden zu retten.“ in: Atatürk in deutscher Sicht, Deutsche Welle Öffentlichkeitsarbeit Köln 1982

Eugen Richter Foto
Eugen Richter 14
deutscher Politiker (DFP, FVp), MdR 1838 – 1906
„Heute sieht man es als eine Heldenthat an, wenn man mehr trinkt, wie die Juden, und tadelt es als gebildete Nation, daß die Juden so viel Kinder auf höhere Schulen schicken, und wenn man dann alle diese wackeren Thaten verrichtet hat — dann singt man: "Deutschland, Deutschland über Alles!“ Stürmische Heiterkeit.) Wahrlich: Unseren Freund Hoffmann von Fallersleben hat ein gütiges Geschick davor bewahrt, diesen Mißbrauch seines prachtvollen Liedes mit erleben zu müssen, denn, das gestehe ich offen: wenn das deutsch, wenn das christlich sein soll, dann möchte ich lieber überall in der Welt sein, als im christlichen Deutschland! (Lebhafter Beifall.)" - In der Versammlung der Wahlmänner aus den vier Berliner Landtags-Wahlkreisen im oberen Saal der Reichshallen, am 12. Januar 1881, eugen-richter. de, Die Verurtheilung der antisemitischen Bewegung durch die Wahlmänner von Berlin, Bartel, Berlin, 1881, Seite 13

 Molière Foto
Molière 173
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 – 1673
„Stets sollte man sich der größeren Zahl anpassen, und niemals sich auffällig sehen lassen.“ Die Schule der Ehemänner, I, 1 / Ariste

Lü Bu We 219
chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
„Staatsmänner, die die Wahrheit verstehen, halten es für wertvoll, aus dem Nahen das Ferne, aus der Gegenwart das Altertum, aus dem was sie gesehen, das, was sie nicht gesehen, zu erkennen.“ Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 231

Lü Bu We 219
chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
„Wenn man erkennen will, ob etwas eben und gerade ist, so gebraucht man Wasserwaage und Richtschnur. Wenn man erkennen will, ob etwas rund oder rechteckig ist, so gebraucht man Zirkel und Winkelmaß. Wenn ein Herrscher sich selbst kennen lernen will, so braucht er aufrichtige Staatsmänner.“ Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 422

William Shakespeare Foto
William Shakespeare 999
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 – 1616
„Narren verhalten sich zu Ehemännern wie Sardellen zu Heringen: Der Ehemann ist der größte von beiden." [AWS] - 3. Akt, 1. Szene / Narr“


Max Nordau Foto
Max Nordau 21
ungarischer Schriftsteller, Arzt, zionistischer Politiker 1849 – 1923
„Erst das Anwachsen des Antisemitismus weckte in mir das Bewußtsein meiner Pflichten gegenüber meinem Volke und die Initiative fiel meinem teuren Freund Herzl zu, zu dem ich in Paris in sehr nahe Beziehung trat“ Adolph Kohut: Ärzte als Staatsmänner, Diplomaten und Politiker. Berlin 1907, S. 109-120, zitiert in: Nordau, Max. In: Lexikon deutsch-jüdischer Autoren, Band 17, Berlin 2009, S. 348.

Jules Renard Foto
Jules Renard 134
französischer Schriftsteller 1864 – 1910
„Die Freidenker, die sich bekehren lassen, kommen mir vor wie jene keuschen Männer, die das Weib verachten, bis sie der ersten besten Hure auf den Leim gehen.“

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„Wer ist ein unbrauchbarer Mann?
Der nicht befehlen und auch nicht gehorchen kann.“

Honoré De Balzac Foto
Honoré De Balzac 670
Französischer Schriftsteller 1799 – 1850
„Ein kluger Mann sagt seiner Frau, er verstehe sie, und versucht dann nichts, um es ihr zu beweisen.“


Honoré De Balzac Foto
Honoré De Balzac 670
Französischer Schriftsteller 1799 – 1850
„Eine Frau, die eine Männererziehung erhalten hat, besitzt sie glänzendsten Fähigkeiten, die wie keine andern geeignet sind, ihr und ihrem Mann das Glück zu bringen; aber eine solche Frau ist selten wie das Glück selber.“

Thomas Alva Edison Foto
Thomas Alva Edison 47
US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer 1847 – 1931
„Ich fange an, wo der letzte Mann aufgehört hat.“

Otto von Leixner 374
österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritike... 1847 – 1907
„Dem großen Manne folgt als Schatten die Gemeinheit seiner kleinen Freunde.“

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„Schmollt der Mann und grillt die Frau,
So faßt sie nur behende,
Führt mir nach dem Mittag Sie,
Und Ihn an Nordens Ende.“

Verwandte Themen