Lateinische Zitate mit Übersetzung

Bekannte und nützliche lateinische Zitate, Sprache und Redewendungen. In lateinischer Zitate mit Übersetzung.


Martin Luther Foto

„Wir sein pettler. “
Hoc est verum.

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Thomas von Aquin Foto

„Das Wohlgefallen ist eine Vollendung des Wirkens.“
Delectatio autem est perfectio operationis

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa contra Gentiles (Summe gegen die Heiden) III, cap. 26, n. 19

Werbung
Thomas von Aquin Foto

„Naturnotwendig will der Mensch das Gute.“
Naturaliter quidem homo vult bonum.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Quaestiones disputatae de veritate (Untersuchungen über die Wahrheit) q. 24, art. 14, sed contra 3

Thomas von Aquin Foto

„Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen wäre.“
Nihil est in intellectu, quod non sit prius in sensu.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Quaestiones disputatae de veritate (Untersuchungen über die Wahrheit) q. 2, art. 3, arg. 19. Siehe auch: Sensualismus

Thomas von Aquin Foto

„Erschaffen kommt nur einer unendlichen Macht zu.“
Creare non est nisi potentiae infinitae.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa contra Gentiles (Summe gegen die Heiden) II, cap. 20, n. 5

 Epiktet Foto

„Ertrage und entsage.“
Sustine et abstine!

—  Epiktet griechischer Philosoph 50 - 138
Aulus Gellius noct. att. 17,9,6

Thomas von Aquin Foto

„Jedes Wesen liebt von Natur auf seine Weise Gott mehr als sich selbst.“
Non solum homo […] diligit Deum et plus quam seipsum, sed etiam quaelibet creatura suo modo.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa theologica II-II, q. 25, art. 3

Thomas von Aquin Foto

„Jegliche Bewegung setzt ein Unbewegliches voraus.“
Omnis motus supponit aliquid immobile.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa theologica I, q. 84, art. 1

Werbung
Thomas von Aquin Foto

„Nicht jeder, der von einem Engel erleuchtet wird, erkennt, dass er von einem Engel erleuchtet wird.“
Non quicumque illuminatur ab Angelo, cognoscit se ab Angelo illuminari.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa theologica I, q. 111, art. 1 ad 3

Thomas von Aquin Foto

„Die höchste Vollendung des menschlichen Lebens liegt darin, dass des Menschen Sinn ledig sei für Gott.“
Summa perfectio humanae vitae in hoc consistit quod mens hominis Deo vacet.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa contra Gentiles (Summe gegen die Heiden) III, cap. 130, n. 3

Thomas von Aquin Foto

„Mag auch das Auge des Nachtvogels die Sonne nicht sehen, es schaut sie dennoch das Auge des Adlers.“
Sicut solem etsi non videat oculus nycticoracis, videt tamen eum oculus aquilae.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Sententia Metaphysicae (Kommentar zur Metaphysik des Aristoteles) II, l. 1, n. 14

Thomas von Aquin Foto

„Ein jedes Wesen, das seine eigene Vollendung erstrebt, strebt nach Gottähnlichkeit.“
Unumquodque autem tendens in suam perfectionem, tendit in divinam similitudinem.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa contra Gentiles (Summe gegen die Heiden) III, cap. 21, n. 6

Werbung
Thomas von Aquin Foto

„Die Taufe ist der Anbeginn des geistlichen Lebens und das Tor zu den Sakramenten.“
Baptismus est principium spiritualis vitae, et ianua sacramentorum.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa theologica, III, q. 73, art. 3

Thomas von Aquin Foto

„Lieben heißt: jemandem Gutes tun wollen.“
Amare est velle bonum alicui

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa theologica II-II, q. 26, art. 6, arg. 3

Thomas von Aquin Foto

„Die Ordnung der Glieder des Alls zueinander besteht kraft der Ordnung des ganzen Alls auf Gott hin.“
Ordo qui est partium universi ad invicem, est per ordinem qui est totius universi ad Deum.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
De potentia Dei (Über die Macht Gottes) q. 7, art. 9, conclusio

Thomas von Aquin Foto

„Gott ist sein Sein selbst. Das kann von keinem anderen Wesen ausgesagt werden.“
Deus est ipsum suum esse. Hoc autem non potest dici de aliquo alio.

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
De spiritualibus creaturis, art. 1, conclusio

Folgend
Die heutige Jubiläen
Jürgen Habermas Foto
Jürgen Habermas7
deutscher Soziologe und Philosoph 1929
Isabella Rossellini Foto
Isabella Rossellini1
italienische Schauspielerin 1952
Carmine Crocco Foto
Carmine Crocco
italienischer Brigant 1830 - 1905
Tasha Tudor
US-amerikanische Buchillustratorin und Kinderbuchautorin 1915 - 2008
Weitere 58 heute Jubiläen