Zitate über Lachen

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema lachen.

Insgesamt 60 Zitate, Filter:


Charlie Chaplin Foto
Abraham a Sancta Clara Foto

„Ein fröhlicher Mensch ist kein Schmeichler / kein Betrieger / kein Lieger / ist warhafft in seiner Sachen / thut selten weynen / vielmehr lachen.“

— Abraham a Sancta Clara deutscher Theologe, Prediger und Schriftsteller 1644 - 1709
Semper lustiger Narr. In: Centi-Folium stultorum in quarto oder hundert ausbündige Narren. Nürnberg [u. a. ], 1709. S. 311. HAB Wolfenbüttel

Werbung
Lukian von Samosata Foto
William Shakespeare Foto

„Maultasche muß Maultasche bleiben und da gehört kein Lachs oder sonstiger Zeitgeist hinein.“

— Vincent Klink deutscher Koch, Autor, Fernsehkoch, Herausgeber und Verleger von kulinarischer Literatur 1949
wielandshoehe. de

Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Die Komödie will durch Lachen bessern, aber nicht eben durch Verlachen.“

— Gotthold Ephraim Lessing deutscher Dichter der Aufklärung 1729 - 1781
Hamburgische Dramaturgie 29

Terry Pratchett Foto
Werbung
Rötger Feldmann Foto
Anastasius Grün Foto

„Das Lachen ist der Regenbogen, // der dunklem Grund des Sturmes entsteigt.“

— Anastasius Grün österreichischer Dichter und Politiker 1806 - 1876
Vorspiel. Aus: Pfaff vom Kahlenberg. Leipzig: Weidmann 1850. Seite 21. Google Books

Bruno Jonas Foto

„Wer in der Lage ist, Humor in seinem Glauben zuzulassen, findet einigen Anlass zum Lachen.“

— Bruno Jonas deutscher Kabarettist und Autor 1952
Bis hierher und weiter, Heyne 2007, S.165

Bruno Jonas Foto

„Gelacht wird vor allem, weil der Mensch etwas nicht glauben kann. Im Zweifel gedeiht der Lacher.“

— Bruno Jonas deutscher Kabarettist und Autor 1952
Bis hierher und weiter, Heyne 2007, S.163

Werbung
Max Goldt Foto
Friedrich von Logau Foto

„Oh Welt, bey deinen Sachen // Ist weinen mehr als lachen.“

— Friedrich von Logau Dichter des Barock 1605 - 1655
Menschliches Elende. Aus: Sämmtliche Sinngedichte, II,4,90. Hrsg. von Gustav Eitner, Tübingen 1872 (Bibliothek des literarischen Vereins in Stuttgart, Bd. CXIII). S. 309. Internet Archive

Gottfried Keller Foto

„Zum Lachen braucht es immer ein wenig Geist. Das Tier lacht nicht.“

— Gottfried Keller Schweizer Schriftsteller und Dichter 1819 - 1890
Das Sinngedicht. 10. Kapitel. Aus: Sämtliche Werke in acht Bänden, Band 5, Berlin: Aufbau-Verlag. 1958–1961. S. 575

Friedrich von Logau Foto

„Wie wilstu weisse Lilien zu rothen Rosen machen? // Küß eine weisse Galathe: sie wird erröthed lachen.“

— Friedrich von Logau Dichter des Barock 1605 - 1655
Frage. Aus: Sämmtliche Sinngedichte, III,10,8. Hrsg. von Gustav Eitner, Tübingen 1872 (Bibliothek des literarischen Vereins in Stuttgart, Bd. CXIII). S. 594. Internet Archive

Nächster