Zitate über Jugend

Bestellen Sie Zitate:


Bernhard Grzimek 5
deutscher Tierarzt, Tierfilmer, Autor und Herausgeber von... 1909 – 1987
„Außerdem wird auch eine wissenschaftliche Arbeit nicht dadurch gelehrter, dass man »adult« statt ausgewachsen, »juvenil« statt jugendlich und ähnliches sagt. Seit meinem zwölften Lebensjahr ist es mein Ehrgeiz, alles in meiner Muttersprache ausdrücken zu können, und zwar auch in vernünftigen, verständlichen Sätzen.“ Auf den Mensch gekommen, Erfahrungen mit Leuten, München 1977, S. 340/341

Sigmund Freud Foto
Sigmund Freud 158
Begründer der Psychoanalyse 1856 – 1939
„Dass sie dem jugendlichen Menschen verheimlicht, welche Rolle die Sexualität in seinem Leben spielen wird, ist nicht der einzige Vorwurf, den man gegen die heutige Erziehung erheben muss. […] Indem sie die Jugend mit so unrichtiger psychologischer Orientierung ins Leben entlässt, benimmt sich die Erziehung nicht anders, als wenn man Leute, die auf eine Polarexpedition gehen, mit Sommerkleidern und Karten der oberitalienischen Seen ausrüsten würde.“ Das Unbehagen in der Kultur, Leizig IPV 1930, Kapitel VIII Fußnote


Norbert Blüm Foto
Norbert Blüm 8
deutscher Politiker (CDU), MdA, MdB, Bundesarbeitsminister 1935
„Karl May hat mit Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi Figuren geschaffen, mit denen sich jugendliche und erwachsene Leser noch identifizieren werden, wenn längst vergessen ist, wer Rambo oder »Der Terminator« sind. Die Wirkung von Karl Mays Figuren beruht darauf, daß sie unsere Phantasie anregen. Sie treffen unsere Sehnsucht nach exotischer Ferne und einer besseren Welt. Selbst wenn sie ins Mythische und Surreale gleiten, behalten sie ein menschliches Maß und sind damit den Kultfiguren des Action-Kinos haushoch überlegen.“ Mittelbayerische Zeitung, 22./23. Februar 1992

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„Rasch schlägt der Puls des jugendlichen Lebens, // Rasch schießt der Pflanze Trieb zum schlanken Kiel, // Die Jugend freut sich nur des Vorwärtsstrebens, // Versucht sich weit umher, versucht sich viel. // Der Kräfte Spielen ist drum nicht vergebens, // So kennt sie bald sich Umfang, Maß und Ziel: // Der Most, der gärend sich vom Schaum geläutert, // Er wird zum Trank, der Geist und Sinn erheitert.“ Was wir bringen - Halle Sz. 3 / Lachesis

Friedrich Hölderlin Foto
Friedrich Hölderlin 332
deutscher Lyriker 1770 – 1843
„Ach! wär ich nie in eure Schulen gegangen! Die Wissenschaft, der ich in den Schacht hinunter folgte, von der ich, jugendlich töricht, die Bestätigung meiner reinen Freude erwartete, die hat mir alles verdorben. Ich bin bei euch so recht vernünftig geworden, habe gründlich mich unterscheiden gelernt von dem, was mich umgibt, bin nun vereinzelt in der schönen Welt, bin so ausgeworfen aus dem Garten der Natur, wo ich wuchs und blühte, und vertrockne an der Mittagssonne."Hyperion, I. Band, Erstes Buch / Hyperion an Bellarmin“

Friedrich Hölderlin Foto
Friedrich Hölderlin 332
deutscher Lyriker 1770 – 1843
„Vor den Alpen, die in der Entfernung von einigen Stunden hieherum sind, stehe ich immer noch betroffen, ich habe wirklich einen solchen Eindruck nie erfahren, sie sind wie eine wunderbare Sage aus der Heldenjugend unserer Mutter Erde und mahnen an das alte bildende Chaos, indes sie niedersehn in ihrer Ruhe, und über ihrem Schnee in hellerem Blau die Sonne und die Sterne bei Tag und Nacht erglänzen.“ an Christian Landauer, Februar 1801

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„Betrachten wir genau, so ist es vielleicht die jugendliche Anschauung des Meeres, die dem Engländer, dem Spanier so große Vorzüge über den mittelländischen Dichter gibt.“ Schriften zur Literatur, Olfried und Lisena

Heinrich VI. Foto
Heinrich VI. 1
römisch-deutscher König, römisch-deutscher Kaiser, König ... 1165 – 1197
„Aller Reiche Heil, aller Völker Wohl und der ganzen christlichen Kirche Segen hängt allein von einer richtigen Leitung der Jugend ab.“


Heinrich Martin 320
1890 – 1960
„Leichtsinn der Jugend verfliegt, die Zeit veredelt die Kräfte,
Thorheit im Alter ist Schwamm, der eich'ne Bohlen zerstört.“

Bibel 1616
„Ich will aber gedenken an meinen Bund, den ich mit dir geschlossen habe zur Zeit deiner Jugend, und will mit dir einen ewigen Bund aufrichten.“

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„>Magnetes Geheimnis, erkläre mir das!<
Kein größer Geheimnis als Liebe und Haß.“

„Der Körper ist wie eine Honigwabe;
Die Jugend ist darin des Honigs Gabe.
Doch floß der Honig aus, bleibt Wachs nur übrig –
Ist Wachs denn ohne Honig eine Labe?“


Joseph Stanislaus Zauper 52
1784 – 1850
„Um die Menschen zu verstehen, muss man ihre Jugend kennen.“

Immanuel Kant Foto
Immanuel Kant 689
deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 – 1804
„Der bejahrte Murrkopf, welcher fest glaubt, daß in seiner Jugend die Welt viel ordentlicher und die Menschen besser gewesen wären, ist ein Phantast in Ansehung der Erinnerung.“

„Für die Jugend habe ich nur drei Worte als Ratschlag: Arbeite, arbeite, arbeite.“

Friedrich Rückert Foto
Friedrich Rückert 412
deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 – 1866
„Der Jugend steht es an, gefoppt zu werden;
Doch traurig ist ein Tölpel ist der Glatze.“