Zitate über Gesundheit

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema gesundheit.

Verwandte Themen

Insgesamt 33 Zitate über gesundheit, Filter:


Mary Baker Eddy Foto

„Du umfasst deinen Körper in deinem Denken und du solltest auf ihm Gedanken der Gesundheit und nicht der Krankheit abbilden.“

— Mary Baker Eddy US-amerikanische Autorin und Religionsgründerin 1821 - 1910
Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift, 1998

Werbung
Guido Westerwelle Foto

„Glück und Gesundheit. Und zwar beides zusammen, Gesundheit, aber auch Glück. Denn die Menschen auf der Titanic waren zwar gesund, hatten aber kein Glück.“

— Guido Westerwelle deutscher Politiker, Bundesvorsitzender der FDP 1961 - 2016
Neujahrswünsche zum Jahreswechsel 2009 auf 2010, dokumentiert auf YouTube

Immanuel Kant Foto
Gregor von Nazianz Foto
Friedrich Von Bodenstedt Foto
 Voltaire Foto
Pierre Joseph Proudhon Foto
Werbung
Sebastian Kneipp Foto
Robert Burton Foto

„Nichts ist so gut, daß es sich nicht mißbrauchen ließe: nichts besser für die Erhaltung der Gesundheit als Beschäftigung und Bewegung (freilich im rechten Maß), nichts schädlicher als ihr unzeitiger und unzeitmäßiger Gebrauch“

— Robert Burton englischer Schriftsteller und anglikanischer Geistlicher und Gelehrter 1577 - 1640
Robert Burton: Die Anatomie der Melancholie (orig. The Anatomy of Melancholy, 1621), aus dem Englischen übersetzt von Werner v. Koeppenfels nach der Ausgabe letzter Hand, Oxford 1651, 3. Auflage, Mainz 2001, ISBN 3-87162-007-6, S.122

Mark Twain Foto
Werbung
Martin Luther Foto

„Dieses Leben ist keine Frömmigkeit, sondern ein Fromm-Werden. Keine Gesundheit, sondern ein Gesund-Werden. Kein Wesen, sondern ein Werden. Keine Ruhe, sondern ein Üben. Wir sind es noch nicht; werden es aber.“

— Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546
Auslegung zu Philipper 3,13 Luther, zitiert auf dem Buchrücken des »Luther Brevier«, Wartburg Verlag, 2007, ISBN 3861601958

Ludwig Börne Foto

„Sinnliche Ausschweifung ist viel öfter die Folge als die Ursache einer zerrütteten Gesundheit.“

— Ludwig Börne deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 - 1837
Das Staatspapier des Herzens. Fragmente und Aphorismen. Hg. von Werner Ehrenforth. Köln: Bund-Verlag, 1987. ISBN 3-7663-3036-5. gutenberg. de

Friedrich Nietzsche Foto
Hippokrates von Kós Foto
Nächster