Zitate von Cícero

Cícero Foto
88   11

Cícero

Geburtstag: 3. Januar 106 v.Chr
Todesdatum: 7. Dezember 43 v.Chr
Andere Namen: Marcus T. Cicero, Цицерон

Marcus Tullius Cicero war ein römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.

Cicero war einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike. Als Schriftsteller war er schon für die Antike stilistisches Vorbild, seine Werke wurden als Muster einer vollendeten, „goldenen“ Latinität nachgeahmt . Seine Bedeutung auf philosophischem Gebiet liegt in erster Linie nicht in seinen eigenständigen Erkenntnissen, sondern in der Vermittlung griechischen philosophischen Gedankenguts an die lateinischsprachige Welt; oft sind seine griechischen Quellen nur in seiner Bearbeitung greifbar, da sie sonst nirgends überliefert sind. Für die Niederschlagung der Verschwörung des Catilina und die daraus resultierende vorläufige Rettung der Republik ehrte ihn der Senat mit dem Titel pater patriae .

Sein umfangreicher Schriftverkehr, insbesondere die Briefe an Atticus, beeinflussten maßgeblich und nachhaltig die europäische Briefkultur. Diese Briefe und sein übriges Werk liefern uns ein detailreiches Bild der Zustände Roms am Ende der Republik. Während der Bürgerkriege und der Diktatur Gaius Iulius Caesars trat Cicero immer wieder für eine Rückkehr zur traditionellen republikanischen Verfassungsform und Herrschaftsausübung ein. In seiner politischen Praxis zeigte er eine Flexibilität, die ihm den Vorwurf des Opportunismus und der Prinzipienlosigkeit eingetragen hat und deren Bewertung in der Forschung weiterhin umstritten ist. Nach der Ermordung Caesars 44 v. Chr. wurde Cicero von den Triumvirn Antonius, Octavianus und Lepidus auf die Proskriptionsliste gesetzt und am 7. Dezember 43 v. Chr. auf der Flucht getötet.

Werk

Zitate Cícero

Citát „Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele.“

„Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele.“

—  Cícero
Zugeschrieben, http://www.die-tagespost.de/Archiv/titel_anzeige.asp?ID=2787 tagespost.de lat.: "Ut conclave sine libris, ita corpus sine anima."

„Wir sind nicht für uns allein geboren.“

—  Cícero, De officiis
De officiis (Vom pflichtgemäßen Handeln), De officiis (Vom pflichtgemäßen Handeln) I, 22; Nachzitierung von Plato Original lat.: "Non nobis solum nati sumus."

„Der Staat […] ist die Sache des Volkes; Volk aber ist nicht jede beliebig zusammengewürfelte Anhäufung von Menschen, sondern der Zusammenschluss einer größeren Zahl, die durch eine einheitliche Rechtsordnung und ein gemeinsames Staatsziel zu einer Gesellschaft wird.“

—  Cícero, buch De re publica
Sonstige, De re publica (Über das Gemeinwesen) I, 39 Original lat.: "Est igitur […] res publica res populi, populus autem non omnis hominum coetus quoquo modo congregatus, sed coetus multitudinis iuris consensu et utilitatis communione sociatus."

Citát „Oft steckt auch unter schmutziger Kleidung Weisheit.“

„Oft steckt auch unter schmutziger Kleidung Weisheit.“

—  Cícero, buch Tusculanae disputationes
Tusculanae disputationes (Tuskulanische Gespräche), Tusculanae disputationes (Tuskulanische Gespräche) III, XXIII, 56 Original lat.: "Saepe est etiam sub palliolo sordido sapientia." In mehreren Quellen vorkommendes Zitat

Citát „Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.“

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„Wie du säest, so wirst du ernten.“

—  Cícero, buch De oratore
Sonstige, Zitat von Marcus Pinarius Rusca; De oratore (Über den Redner) II, LXV, 261 Original lat.: "Ut sementem feceris, ita metes."

„Was vermag doch der Irrglaube!“

—  Cícero, buch De divinatione
Sonstige, De Divinatione (Über die Wahrsagung) II, XLVII, 99 Original lat.: "O vim maxumam erroris!"

„Oft habe ich gehört - man sagt, das sei von Demokrit und Plato in ihren Schriften hinterlassen worden -, kein guter Dichter könne leben, ohne dass seine Leidenschaft entflammt sei und ohne einen gewissen Anflug von Wahnsinn.“

—  Cícero, buch De oratore
Sonstige, De oratore (Über den Redner) II, XLVI, 194 Original lat.: "Saepe enim audivi poetam bonum neminem - id quod a Democrito et Platone in scriptis relictum esse dicunt - sine inflammatione animorum exsistere posse et sine quodam adflatu quasi furoris."

„Die wahre Medizin des Geistes ist die Philosophie.“

—  Cícero, buch Tusculanae disputationes
Tusculanae disputationes (Tuskulanische Gespräche), Tusculanae Disputationes (Tuskulanische Gespräche) III, III, 6 Original lat.: "Est profecto animi medicina, philosophia."

„Ansehen fördert die Künste.“

—  Cícero, buch Tusculanae disputationes
Tusculanae disputationes (Tuskulanische Gespräche), Tusculanae disputationes (Tuskulanische Gespräche) I, II, 4 Original lat.: "Honos alit artes."

„Die Menschen erkennen nicht, eine wie große Einnahme Sparsamkeit ist.“

—  Cícero, buch Paradoxa Stoicorum
Paradoxa Stoicorum (Paradoxa der Stoiker), Paradoxa Stoicorum (Paradoxa der Stoiker) VI, 49 Original lat.: "Non intellegunt homines, quam magnum vectigal sit parsimonia."

„Weder wollen wir um schändliche Dinge bitten noch sie tun, wenn wir darum gebeten worden sind.“

—  Cícero, buch Laelius de amicitia
Laelius de amicitia (Über die Freundschaft), Laelius de amicitia (Über die Freundschaft) 40 Original lat.: "Neque rogemus res turpis nec faciamus rogati."

„Einen sicheren Freund erkennt man in einer unsicheren Lage.“

—  Cícero, buch Laelius de amicitia
Laelius de amicitia (Über die Freundschaft), Zitat des Ennius; Laelius de amicitia (Über die Freundschaft) 64 Original lat.: "Amicus certus in re incerta cernitur."

„Ein wahrer Freund ist wie ein zweites Ich.“

—  Cícero, buch Laelius de amicitia
Laelius de amicitia (Über die Freundschaft), Laelius de amicitia (Über die Freundschaft) 80 Original lat.: "Verus amicus […] est tamquam alter idem."

„Diejenigen, die die Freundschaft aus ihrem Leben entfernen, scheinen nämlich die Sonne aus der Welt zu entfernen.“

—  Cícero, buch Laelius de amicitia
Laelius de amicitia (Über die Freundschaft), Laelius de amicitia (Über die Freundschaft) 47 Original lat.: "Solem enim e mundo tollere videntur, qui amicitiam e vita tollunt."

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Ähnliche Autoren

Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.87
römischer Philosoph
Juvenal Foto
Juvenal23
römischer Satirendichter
Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
Vergil Foto
Vergil18
römische Dichter
Tacitus Foto
Tacitus11
römischer Historiker und Senator
Ovid Foto
Ovid40
römischer Dichter
Gaius Julius Caesar Foto
Gaius Julius Caesar24
römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
Horaz Foto
Horaz47
römischer Dichter
Marcus Aurelius Foto
Marcus Aurelius8
römischer Kaiser und Philosoph
Plautus Foto
Plautus15
römischer Dichter
Heutige Jubiläen
Vincent Van Gogh Foto
Vincent Van Gogh30
niederländischer Maler und Zeichner 1853 - 1890
Eric Clapton Foto
Eric Clapton1
englischer Blues- und Rock-Gitarrist und -Sänger 1945
Rudolf Steiner Foto
Rudolf Steiner31
österreichischer Esoteriker, Philosoph, Schriftsteller und … 1861 - 1925
Karl Rahner Foto
Karl Rahner8
deutscher katholischer Theologe 1904 - 1984
Weitere 64 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.87
römischer Philosoph
Juvenal Foto
Juvenal23
römischer Satirendichter
Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
Vergil Foto
Vergil18
römische Dichter
Tacitus Foto
Tacitus11
römischer Historiker und Senator
x