Zitate über Gerechtigkeit

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema gerechtigkeit.

Insgesamt 15 Zitate über gerechtigkeit, Filter:


Oscar Wilde Foto
Martin Luther King Foto

„Ungerechtigkeit an irgendeinem Ort bedroht die Gerechtigkeit an jedem anderen.“

— Martin Luther King US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler 1929 - 1968
Warum wir nicht warten können. Düsseldorf, 1967. Übersetzer: Hans Lamm

Werbung
John Malkovich Foto

„Am Leben zu sein ist auf gewisse Weise schon ein Kampf gegen die Ungerechtigkeit.“

— John Malkovich US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent 1953
auf die Frage, gegen welche Ungerechtigkeiten er je im Leben gekämpft habe, lift Stuttgart Nr. 1/2009 vom 20. Dezember 2008, S. 54

Gesine Schwan Foto
Kim Dae-jung Foto

„Ich habe viel gelitten in meinem Leben, aber ich bin niemals von den Prinzipien abgekommen und ließ mich nicht von Ungerechtigkeit unterkriegen, auch, wenn ich dabei mein Leben riskierte.“

— Kim Dae-jung südkoreanischer Präsident und Friedensnobelpreisträger 1925 - 2009
in einem Interview 2006; BBC News: Former S Korea President Kim dies, 18. August 2009, abgerufen am 11. April 2010; Übersetzung: Wikiquote

Michail Bakunin Foto
Charles Dickens Foto

„Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit.“

— Charles Dickens englischer Schriftsteller 1812 - 1870
Große Erwartungen (Great Expectations), Kapitel 8

Willfried Penner Foto
Werbung
Ehm Welk Foto
Willfried Penner Foto

„Politisch legitimiert bleibt die Wehrpflicht nur, wenn Wehrgerechtigkeit gewahrt ist.“

— Willfried Penner deutscher Politiker (SPD), MdB 1936
Rede vor dem Zentrum Innere Führung in Koblenz, 15. Juni 2000, bundestag. de

Immanuel Kant Foto
Guido Westerwelle Foto
Werbung
Christian Morgenstern Foto

„Alles muß allem dienen. Es gibt im letzten Sinne keine Ungerechtigkeit.“

— Christian Morgenstern deutscher Dichter und Schriftsteller 1871 - 1914
Ethisches 1906. In: Stufen (1922), S. 140

Hans-Werner Sinn Foto