Zitate von Hannibal Barkas

Hannibal Barkas Foto
3   0

Hannibal Barkas

Geburtstag: 247 v.Chr
Todesdatum: 183 v.Chr

Werbung

Hannibal war ein karthagischer Stratege und Heerführer, der als einer der größten Feldherren der Antike gilt. Während des Zweiten Punischen Krieges fügte er dem Römischen Reich mehrere schwere Niederlagen zu und brachte Rom 216 v. Chr. in der Schlacht von Cannae an den Rand des Untergangs.

Ähnliche Autoren

Gaius Julius Caesar Foto
Gaius Julius Caesar24
römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
Alexander der Große Foto
Alexander der Große3
makedonischer Feldherr und König

Zitate Hannibal Barkas

„Entweder werde ich einen Weg finden oder einen bauen.“

—  Hannibal Barkas
lat.:"Aut viam inveniam aut faciam." Dass Hannibal mit diesen Worten auf Zweifel an der Möglichkeit, mit Elefanten die Alpen zu überqueren, geantwortet habe, wird ihm, soweit ersichtlich, erst seit dem 19. Jahrhundert unterstellt. In der Antike findet sich der Ausdruck bei Seneca d.J.#Der rasende Herkules - Hercules furens im Monolog des Amphitryon Megara Lycus in der dritten Person als "inveniet viam / aut faciet", perseus http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3Atext%3A2007.01.0003%3Acard%3D205 Zeile 275-6. Bei Titus Livius, der in seiner römischen Geschichte Ab urbe condita ausführlich über Hannibals Feldzug berichtet, liest man davon jedoch nichts.

„Lasst uns jetzt die Römer von ihrer ständigen Sorge befreien, da ihnen das Warten auf den Tod eines alten Mannes lange vorkommt.“

—  Hannibal Barkas
Letzte Worte, gemäß Titus Livius "ab urbe condita", Buch 39, 51 Original lat.: "Liberemus diuturna cura populum Romanum, quando mortem senis exspectare longum censent." auch zitiert als "Solvamus diuturna […]"

Werbung

„Ihr müßt tapfere Männer sein, alle Auswege zwischen Sieg und Tod sind versperrt.“

—  Hannibal Barkas
vor dem Gefecht am Ticinus 218 v.Chr zu seinen Soldaten, gemäß Titus Livius "ab urbe condita", Buch 21, 44 Original lat.: "Vobis necesse est fortibus viris esse et, omnibus inter victoriam mortem[q]ue certa desperatione abruptis."

„I have come not to make war on the Italians, but to aid the Italians against Rome.“

—  Hannibal
Spoken to Italian soldiers of Rome captured at the Battle of Lake Trasimene (24 June 217 BC) as quoted in Hannibal : One Man Against Rome (1958) by Harold Lamb, p. 119.

„God has given to man no sharper spur to victory than contempt of death.“

—  Hannibal
nullum contemptu m[ortis incitamentum] ad uincendum homini ab dis immortalibus acrius datum est. As quoted by Livy, :la:s:Ab Urbe Condita/liber XXI 44, as translated by Aubrey De Sélincourt, in The War with Hannibal (1965).

„Ah there is one thing about them more wonderful than their numbers … in all that vast number there is not one man called Gisgo.“

—  Hannibal
Spoken as a jest to one of his officers named Gisgo, who had remarked on the numbers of Roman forces against them before the Battle of Cannae (2 August 216 BC), as quoted in A History of Rome (1855), by Henry George Liddell Vol. 1, p. 355 Variant translation: You forget one thing Gisgo, among all their numerous forces, there is not one man called Gisgo.

„I will either find a way, or make one.“

—  Hannibal
Aut viam inveniam aut faciam. Latin proverb, most commonly attributed to Hannibal in response to his generals who had declared it impossible to cross the Alps with elephants; English translation as quoted in Salesmanship and Business Efficiency (1922) by James Samuel Knox, p. 27.

Die heutige Jubiläen
Josef Stalin Foto
Josef Stalin45
sowjetischer Politiker 1878 - 1953
Peter Handke Foto
Peter Handke9
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur 1942
Hanns Dieter Hüsch Foto
Hanns Dieter Hüsch2
deutscher Kabarettist, Schauspieler und Moderator 1925 - 2005
Weitere 61 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Gaius Julius Caesar Foto
Gaius Julius Caesar24
römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
Alexander der Große Foto
Alexander der Große3
makedonischer Feldherr und König