Zitate über Mädchen

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema mädchen.

Ähnliche Themen

Insgesamt 118 Zitate mädchen, Filter:


John Wayne Foto

„Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.“

—  John Wayne US-amerikanischer Filmschauspieler, Filmproduzent, Regisseur 1907 - 1979

Anne Frank Foto
Stanisław Lem Foto
George Carlin Foto
Ludwig Börne Foto

„Tugenden und Mädchen sind am schönsten, ehe sie wissen, daß sie schön sind.“

—  Ludwig Börne deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 - 1837
Kritische Schriften. Hg. von Edgar Schumacher. Zürich: Artemis-Verlag, 1964. Seite 256

Johann Peter Eckermann Foto
Moritz Heimann Foto

„Nach längerer Gewöhnung an die Ehe werden eines Tages die Frauen wieder Mädchen - nur daß sie nicht mehr auf eine Hochzeit warten.“

—  Moritz Heimann deutscher Schriftsteller und Journalist 1868 - 1925
Aphoristisch II. In: Prosaische Schriften, Dritter Band, S. Fischer-Verlag, Berlin 1918, S. 133,

Hildegard Knef Foto
Franz Kafka Foto
Mick Jagger Foto

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating
David Lynch Foto
Jack Kerouac Foto
George Gordon Byron Foto

„Wie Motten lockt der Glanz die Mädchen an.“

—  George Gordon Byron, Childe Harold’s Pilgrimage
Childe Harolds Pilgerfahrt (Childe Harold's Pilgrimage), 1. Gesang 9 Original engl.: "Maidens, like moths, are ever caughty by glare"

Friedrich Hebbel Foto

„Ein Mädchen vor'm Spiegel ist die Frucht, die sich selber ißt.“

—  Friedrich Hebbel deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 - 1863
Tagebücher, Tagebücher 1, 1663 (1839). S. 373.

„Andre Städtchen, andre Mädchen.“

—  Albert von Schlippenbach deutsch-baltischer Dichter 1800 - 1886
Aus dem Studentenlied Nun leb wohl, du kleine Gasse, Liederbuch für Deutsche Künstler von Franz Theodor Kugler, Berlin 1933, S.150, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

Stendhal Foto

„Bei Hofe ist der Unglaube verpönt, weil er den Interessen der Fürsten als schädlich gilt, Unglaube ist auch in Gegenwart junger Mädchen verpönt, wie leicht könnte er sie abhalten zu heiraten. Man wird zugeben, wenn es einen Gott gibt, muss es ihm sehr wohlgefällig sein, aus solchen Beweggründen verehrt zu werden.“

—  Stendhal französischer Schriftsteller im 19. Jahrhundert 1783 - 1842
Über die Liebe (De l'amour), Über die Liebe (Fragmente) Original französisch: "À la cour, l'i*** est de mauvais ton, parce qu'il est censé qu'elle est contre l'intérêt des princes: l'i*** est aussi de mauvais ton en présence des jeunes filles, cela les empêcherait de trouver un mari. Il faut convenir que s* D*** e***, il doit lui être agréable d'être honoré pour de tels motifs." - Fragments divers, no. CXXIV

Jean Paul Foto

„Mädchen und Gold sind desto weicher, je reiner sie sind.“

—  Jean Paul deutscher Schriftsteller 1763 - 1825
Weitere Werke, Blumen-, Frucht- und Dornenstücke

Julius Stinde Foto

„Daher kommt es auch, daß die jungen Mädchen heutzutage schon frühzeitig Gouvernante und dergleichen lernen, als wäre es ausgemacht, daß sie nie heirathen würden.“

—  Julius Stinde deutscher Chemiker, Journalist und Schriftsteller 1841 - 1905
Die Familie Buchholz. (1884-1886) Aus dem Leben der Hauptstadt, Eine Pfingsttour

Eric Berne Foto

„In diesem Fall besteht die Moral dieser Geschichte nicht darin, unschuldige kleine Mädchen sollten finstere Wälder meiden, in denen böse Wölfe herumlaufen, sondern sie lautet etwa: Wölfe sollten sich vor unschuldig dreinschauenden kleinen Mädchen und ihren Großmüttern hüten - kurzum, ein Wolf sollte nicht allein durch einen finsteren Wald gehen.“

—  Eric Berne kanadischer Arzt und Psychiater 1910 - 1970
Was sagen Sie, nachdem Sie Guten Tag gesagt haben? Fischer, Frankfurt am Mai 1983, ISBN 3-596-42192-7, Seite 64 Original englisch: "In that case, the moral of the story is not that innocent maidens should keep out of forest where there are wolves, but that wolves should keep away from innocent-looking maidens and their grandmothers; in short, a wolf should not walk through the forest alone." - What do you say after you say hello? The Psychology of Human Destiny. Bantam Books 1973. p. 45

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x