Zitate aus dem Buch
Effi Briest

Effi Briest

Effi Briest ist ein Roman von Theodor Fontane, der von Oktober 1894 bis März 1895 in sechs Folgen in der Deutschen Rundschau abgedruckt wurde, bevor er 1896 als Buch erschien. Das Werk gilt als ein Höhe- und Wendepunkt des poetischen Realismus der deutschen Literatur: Höhepunkt, weil der Autor kritische Distanz mit großer schriftstellerischer Eleganz verbindet; Wendepunkt, weil Fontane damit zum bedeutendsten Geburtshelfer des deutschen Gesellschaftsromans wurde, der wenige Jahre später mit Thomas Manns Roman Buddenbrooks erstmals Weltgeltung erlangen sollte. Thomas Mann verdankt Fontanes Stil zahlreiche Anregungen. Auch der Familienname der Buddenbrooks stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Effi Briest: In Kapitel 28 wird eine Person namens Buddenbrook erwähnt.


Theodor Fontane Foto

„Wir müssen verführerisch sein, sonst sind wir gar nichts.“

—  Theodor Fontane, buch Effi Briest

Effi Briest

Theodor Fontane Foto

„Wer für den Strick geboren ist, wird im Wasser nicht umkommen.“

—  Theodor Fontane, buch Effi Briest

Kapitel 15. Crampas (nach dem sonntäglichen Bad) Aus: Romane und Erzählungen. hg. von Peter Goldammer, Gotthard Erler, Anita Golz und Jürgen Jahn, 2. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1973. Bd. 7 S. 130
Effi Briest (1895)

Theodor Fontane Foto

„Und da war nun die Jugend wirklich allein.“

—  Theodor Fontane, buch Effi Briest

Kapitel 1. Aus: Romane und Erzählungen. hg. von Peter Goldammer, Gotthard Erler, Anita Golz und Jürgen Jahn, 2. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1973. Bd. 7 S. 9
Effi Briest (1895)

Theodor Fontane Foto

„Ein weites Feld.“

—  Theodor Fontane, buch Effi Briest

Kapitel 5 , Kapitel 15 , Kapitel 22 , Kapitel 36 . Aus: Romane und Erzählungen. hg. von Peter Goldammer, Gotthard Erler, Anita Golz und Jürgen Jahn, 2. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1973. Bd. 7. inzwischen sprichwörtlich
Effi Briest (1895)
Variante: Das ist ein zu weites Feld.

Theodor Fontane Foto

„Jeder ist der Richtige. Natürlich muß er von Adel sein und eine Stellung haben und gut aussehen.“

—  Theodor Fontane, buch Effi Briest

Kapitel 3. Aus: Romane und Erzählungen. hg. von Peter Goldammer, Gotthard Erler, Anita Golz und Jürgen Jahn, 2. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1973. Bd. 7 S. 21.
Effi Briest (1895)

Theodor Fontane Foto
Theodor Fontane Foto

Ähnliche Autoren

Theodor Fontane Foto
Theodor Fontane78
Deutscher Schriftsteller 1819 - 1898
Friedrich Von Bodenstedt Foto
Friedrich Von Bodenstedt16
deutscher Schriftsteller
Jean Paul Foto
Jean Paul73
deutscher Schriftsteller
Heinrich Heine Foto
Heinrich Heine103
deutscher Dichter und Publizist
Bettina von Arnim Foto
Bettina von Arnim11
deutsche Schriftstellerin
Richard Wagner Foto
Richard Wagner19
deutscher Komponist, Dramatiker, Philosoph, Dichter, Schrif…
Thomas Hardy Foto
Thomas Hardy9
englischer Schriftsteller
Anatole France Foto
Anatole France12
französischer Schriftsteller
Alfred De Musset Foto
Alfred De Musset6
französischer Schriftsteller
Percy Bysshe Shelley Foto
Percy Bysshe Shelley4
englischer Schriftsteller
Ähnliche Autoren
Theodor Fontane Foto
Theodor Fontane78
Deutscher Schriftsteller 1819 - 1898
Friedrich Von Bodenstedt Foto
Friedrich Von Bodenstedt16
deutscher Schriftsteller
Jean Paul Foto
Jean Paul73
deutscher Schriftsteller
Heinrich Heine Foto
Heinrich Heine103
deutscher Dichter und Publizist
Bettina von Arnim Foto
Bettina von Arnim11
deutsche Schriftstellerin