Zitate von Novalis

 Novalis Foto

79   0

Novalis

Geburtstag: 2. Mai 1772
Todesdatum: 25. März 1801
Andere Namen: Novalis Friedrich Leopold von Hardenberg

Novalis , eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, war ein deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph.

Bestellen Sie Zitate:


„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.“

„Ohne die Träume würden wir gewiss früher alt.“ Henry von Ofterdingen


„Ein Kommandowort bewegt Armeen; das Wort Freiheit Nationen.“ Gesammelte Werke: Erweiterte Ausgabe

„Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall.“ Fragmente

„Hier ist Amerika oder Nirgends.“ Poëticismen

„Der echte Dichter ist allwissend - er ist eine wirkliche Welt im Kleinen.“ Fragmente

„Jeder Engländer ist eine Insel.“ Das allgemeine Brouillon, Materialien zur Enzyklopädistik 1798/99

„Es ist nicht das Wissen allein, was uns glücklich macht - es ist die Qualität des Wissens - die subjektive Beschaffenheit des Wissens. Vollkommnes Wissen ist Überzeugung und sie ist es, die uns glücklich macht und befriedigt.“ Das allgemeine Brouillon, Materialien zur Enzyklopädistik 1798/99


„Die Tischzeit ist die merkwürdigste Periode des Tages und vielleicht der Zweck, die Blüte des Tages. Das Frühstück ist die Knospe.“ Fragmente

„Wenn man einen Riesen sieht, so untersuche man erst den Stand der Sonne - und gebe acht, ob es nicht der Schatten eines Pygmäen ist.“ Neue Fragmente. Noten an den Rand des Lebens. Fragmente über den Menschen, 2214

„Die Geschichte erzeugt sich selbst.“ Fragmente und Studien 1799-1800

„Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt.“ Fragmente und Studien 1799-1800


„Glück ist Talent für die Historie, oder das Schicksal.“ Fragmente und Studien 1799-1800

„Gott will Götter.“ Fragmente und Studien 1797–1798, § 60

„Reine Mathematik ist Religion.“ Fragmente

„Alle göttlichen Gesandten müssen Mathematiker sein.“ Mathematische Fragmente

Ähnliche Autoren