Zitate über Dummheit

Bestellen Sie Zitate:


Johann Nepomuk Nestroy Foto
Johann Nepomuk Nestroy 421
österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger 1801 – 1862
„Um andere für einen Narr'n zu halten, braucht man nix als Leut', die einem an Dummheit übertreffen; um aber mit Vorsatz sich selbst für ein' Narr'n zu halten, muß man sich selbst an Gescheitheit übertreffen.“

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„Dummheit, seinen Feind vor dem Tode, und Niederträchtigkeit, nach dem Siege zu verkleinern.“


Kurt Tucholský Foto
Kurt Tucholský 507
deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 – 1935
„Fix und fertig liegen die Phrasen in den Gehirnfächern, ein kleiner Anlaß, ein Kurzschluß der Gedanken, und heraus flitzt der Funke der Dummheit.“

Abraham Lincoln Foto
Abraham Lincoln 92
US-amerikanischer Präsident 1809 – 1865
„Gottes Weisheit und der Menschen Dummheit regieren zusammen die Welt.“

Anatole France Foto
Anatole France 164
französischer Schriftsteller 1844 – 1924
„Auch wenn fünfzig Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.“

Johann Nepomuk Nestroy Foto
Johann Nepomuk Nestroy 421
österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger 1801 – 1862
„Die Dummheit ist eine furchtbare Stärke, sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirne schleudert. Leichtsinn wurde schon oft von einem sanften Hauch der Liebe, öfter noch von dem rauhen Sturmwind der Erfahrung verscheucht, selbst das Laster ist nicht selten vor dem Licht der bessern Überzeugung geflohen, nur die Dummheit hat sich hinter ein festes Bollwerk von Eigensinn verschanzt, pflanzt beim Angriff noch die spitzen Pallisaden der Bosheit drauf und steht so unbesiegbar da.“

Nicolas Chamfort Foto
Nicolas Chamfort 291
französischer Schriftsteller 1741 – 1794
„Dreiviertel aller Narrheiten sind bloß Dummheiten.“

Otto von Leixner 374
österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritike... 1847 – 1907
„Echte Dummheit ist eine unheilbare Krankheit.“


Johann Jakob Mohr 258
1824 – 1886
„Das ist die widerwärtigste Maske, wenn sich Dummheit hinter Ehrlichkeit versteckt.“

Fjodor Michailowitsch Dostojewski Foto
Fjodor Michailowitsch Dostojewski 254
Russischer Schriftsteller des 19. Jahrhunderts 1821 – 1881
„Die Dummheit ist unbesiegbar.“

Christian Morgenstern Foto
Christian Morgenstern 636
deutscher Dichter und Schriftsteller 1871 – 1914
„Manche Leute müssen über ihre Dummheit durchaus öffentlich quittieren.“

Carl Ludwig Börne Foto
Carl Ludwig Börne 352
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 – 1837
„Es ist die größte Dummheit der Maus, daß sie, einmal in der Falle gefangen, nicht wenigstens noch den Speck, der sie hineingelockt hat, verzehrt.“


Nicolas Chamfort Foto
Nicolas Chamfort 291
französischer Schriftsteller 1741 – 1794
„Die Unredlichen und die Dummen kommen in der Welt immer besser fort als die Ehrlichen und Klugen. Es fällt ihnen leichter, mit der von Unredlichkeit und Dummheit beherrschten Gesellschaft Schritt zu halten.“

Georg Büchner Foto
Georg Büchner 117
Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolu... 1813 – 1837
„Ich kann Jemanden einen Dummkopf nennen, ohne ihn deßhalb zu
die Dummheit gehört zu den allgemeinen Eigenschaften der menschlichen Dinge; für ihre Existenz kann ich nichts, es kann mir aber Niemand wehren, Alles, was existirt, bei seinem Namen zu nennen und dem, was mir unangenehm ist, aus dem Wege zu gehn.“

Nicolas Chamfort Foto
Nicolas Chamfort 291
französischer Schriftsteller 1741 – 1794
„Die Meinung ist die Königin der Welt, weil die Dummheit die Königin der Schwachköpfe ist.“

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe 3614
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 – 1832
„>Magnetes Geheimnis, erkläre mir das!<
Kein größer Geheimnis als Liebe und Haß.“

Verwandte Themen