Zitate von Karl Christian Ernst von Bentzel-Sternau

6   0

Karl Christian Ernst von Bentzel-Sternau

Geburtstag: 9. April 1767
Todesdatum: 13. August 1849

Karl Christian Ernst Graf von Bentzel-Sternau, Pseud. Horatio Cocles, war deutscher Staatsmann, Herausgeber und Schriftsteller.


Bestellen Sie Zitate:


„Ein wildes Mädchen ist eben ein solches Unding, wie eine betrunkene Nachtigall; ein geziertes, die Parodie des mißhandelten Ideals.“

„Das Schmollen ist eigentlich das Aufprotzen der weiblichen Artillerie; wer bereits öfters beschossen wurde, fühlt sich schon versucht, bei der bloßen Veranstaltung die weiße Fahne auszustrecken.“


„Höchst selten vermännlicht sich ein Weib ohne eignen und fremden Nachteil.“

„Wollten die Weiber immer wahrhaft Weiber seyn, sie wären immer mit wahren Männern glücklich.“

„Einen großen Reiz des Alters vergißt man gewöhnlich: nämlich ruhige Resignation.“

„Nur der Mensch, der wahrhaft mit sich selbst ist, vermag es auch gegen andere zu sein.“