Zitate von Friedrich Hebbel

Friedrich Hebbel Foto

49   0

Friedrich Hebbel

Geburtstag: 18. März 1813
Todesdatum: 13. Dezember 1863

Christian Friedrich Hebbel war ein deutscher Dramatiker und Lyriker. Sein Pseudonym in der Jugend war Dr. J. F. Franz.

Zitate Friedrich Hebbel

Bestellen Sie Zitate:





Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863

Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863
„Du siehst die leuchtende Sternschnuppe nur dann, wenn sie vergeht!“Sämtliche Werke: Tagebücher, 1. Band (1837). München, 3. September 1837. Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abteilung. Neue Subskriptions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. nr. 194 books. google, archive. org



Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863

Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863


Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863

Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863

Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863

Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863
„Trotze, so bleibt dir der Sieg.“Dem Schmerz sein Recht, 10. Gedichte. S. 293. zeno. org


Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863
„Eckermann erscheint mir keineswegs als ein irgend bedeutender Mensch.“Brief an Elise Lensing, München d. 13. September 1837. Briefe 1 S. 223.


Friedrich Hebbel Foto
Friedrich Hebbel49
deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 – 1863


Ähnliche Autoren