Zitate über Eifersucht

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema eifersucht.

Verwandte Themen

Insgesamt 17 Zitate über eifersucht, Filter:


Judith Hermann Foto
Wilhelm Müller Foto
Werbung
Haruki Murakami Foto
François Lelord Foto

„Die Eifersucht lebt länger als die Liebe. Wenn es dann noch Liebe ist?“

—  François Lelord französischer Psychiater und Schriftsteller 1953
Hector und die Geheimnisse der Liebe. München, 2005. Übersetzer: Ralf Pannowitsch. ISBN 3-492-04741-6, S. 200.

Herbert George Wells Foto

„Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.“

—  Herbert George Wells englischer Schriftsteller 1866 - 1946
Die Zeitmaschine

Lukian von Samosata Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Rahel Varnhagen von Ense Foto

„Eifersucht ist Beschämung; darum ist es eine einsame Leidenschaft [... ]; – Beschämung, die Rechnung ohne den Wirth gemacht zu haben [... ]. Unsre Wünsche, unsre Neigung brachten wir in Anschlag, nicht die des Andern.“

—  Rahel Varnhagen von Ense deutsche Schriftstellerin 1771 - 1833
Brief, 16. März 1822. In: Rahel: ein Buch des Andenkens für ihre Freunde, 3. Theil. Berlin: Duncker & Humblot, 1834. S. 63. Google Books

Werbung
Gerhard Anton von Halem Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Neid und Eifersucht sind die Schamteile der menschlichen Seele.“

—  Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
I, Aph. 503

Franz Grillparzer Foto

„Eifersucht ist eine Leidenschaft, // Die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.“

—  Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872
Epigramme 1830. Aus: Sämtliche Werke. Band 1, München [1960–1965], S. 398

Werbung
 Stendhal Foto

„Der Schmerz der Eifersucht ist deshalb so bitter, weil die Eitelkeit sich gegen ihn sträubt.“

—  Stendhal französischer Schriftsteller im 19. Jahrhundert 1783 - 1842
Über die Liebe

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Robert Musil Foto
Francesco Petrarca Foto
Folgend