Zitate über Lügen

Bestellen Sie Zitate:


Immanuel Kant Foto
Immanuel Kant 689
deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 – 1804
„Das Gebot: du sollst (und wenn es auch in der frömmsten Absicht wäre) nicht lügen, zum Grundsatz in der Philosophie als eine Weisheitslehre innigst aufgenommen, würde allein den ewigen Frieden in ihr nicht nur bewirken, sondern auch in alle Zukunft sichern können.“ Verkündigung des nahen Abschlusses eines Traktats zum ewigen Frieden in der Philosophie, zweiter Abschnitt, A 504

Martin Luther Foto
Martin Luther 489
Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 – 1546
„Wenn nu Gott jtzt oder am Jüngsten tage mit uns Christen also wird reden: Hörestu es, Du bist ein Christ und hast gewust, das die Jüden meinen son und mich öffentlich gelestert und geflucht haben, du aber hast jnen raum und platz dazu gegeben Sage mir, Was wollen wir hie antworten?“ Von den jüden und iren lügen, 1543


Karl Emil Franzos Foto
Karl Emil Franzos 24
österreichischer Schriftsteller und Publizist 1848 – 1904
„Wenn sich Jemand selbst belügen will, so gelingt es ihm bald.“ Nach dem höheren Gesetz. Die Juden von Barnow. zeno. org

Ernst Stadler Foto
Ernst Stadler 3
elsässischer Lyriker 1883 – 1914
„Form ist Wollust, Friede, himmlisches Genügen, // Doch mich reißt es, Ackerschollen umzupflügen.“ Form ist Wollust. Aus: Der Aufbruch. Gedichte. 2. Auflage, München: Kurt Wolff, 1920. S. 30 Google Books-USA*

Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche 1595
deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 – 1900
„Die Neigung, sich herabzusetzen, sich bestehlen, belügen und ausbeuten zu lassen, könnte die Scham eines Gottes unter Menschen sein.“ Friedrich Nietzsche: Werke in drei Bänden. München 1954, Band 2, S. 625-626. Viertes Hauptstück, Sprüche und Zwischenspiele, 66, www. zeno. org

August Strindberg Foto
August Strindberg 129
schwedischer Schriftsteller und Künstler 1849 – 1912
„Kleine Kinder lügen oft, aus mangelndem Erinnerungsvermögen.“ Der Sohn der Magd

Martin Luther Foto
Martin Luther 489
Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 – 1546
„Erstlich, das man jre Synagoga oder Schule mit feur anstecke und, was nicht verbrennen will, mit erden überheufe und beschütte, das kein Mensch ein stein oder schlacke davon sehe ewiglich Und solches sol man thun, unserm Herrn und der Christenheit zu ehren damit Gott sehe, das wir Christen seien.“ Von den jüden und iren lügen, 1543

Martin Luther Foto
Martin Luther 489
Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 – 1546
„Trau keinem Wolf auf wilder Heiden // Auch keinem Juden auf seine Eiden // Glaub keinem Papst auf sein Gewissen // Wirst sonst von allen Drein beschissen.“ Von den jüden und iren lügen, 1543; Nachzitiert durch Elvira Bauer: "Trau keinem Fuchs auf grüner Heid und keinem Jud bei seinem Eid!", Ein Bilderbuch für Groß und Klein, 1936


Walter Flex Foto
Walter Flex 17
deutscher Dichter 1887 – 1917
„Und wenn die Menschen mit allem lügen und heucheln könnten, Blick und Stimme und Gang der Starken und Reinen können sie nicht erheucheln und nachtäuschen.“ Der Wanderer zwischen beiden Welten

Christian Dietrich Grabbe Foto
Christian Dietrich Grabbe 56
1801 – 1836
„Mit den Wölfen heulen, // Und bei den Weibern frömmeln, tanzen, lügen!“ Don Juan, Don Juan

Wilhelm Busch Foto
Wilhelm Busch 479
deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bi... 1832 – 1908
„Der Beste muss mitunter lügen; // Zuweilen tut er's mit Vergnügen.“ Dummheit, die man bei den anderen sieht, S. 873

Gerd Lüdemann 2
deutscher Theologe und Hochschullehrer 1946
„Wissenschaft strebt Objektivität an und kann schon deswegen niemals vorweg den Wahrheitsanspruch der Kirchen voraussetzen. Theologie kann überhaupt keine kirchliche Wissenschaft sein. Entweder ist sie freie Wissenschaft oder sie ist gar keine. Die Wissenschaft vom christlichen Glauben ist so wenig christlich, wie die Wissenschaft vom Verbrechen verbrecherisch.“ „Warum die Kirche lügen muss


 Hesiod Foto
Hesiod 14
griechischer Dichter 70
„Erstlich des Hauses und des Weibes und des pflügenden Ochsen bedarf man.“ Werke und Tage, 405

Stephen King Foto
Stephen King 58
US-amerikanischer Schriftsteller 1947
„Nur Feinde sagen die Wahrheit; Freunde und Liebende lügen unendlich, gefangen im Netz der Pflicht.“ Schwarz. Der dunkle Turm I. 13. Auflage, München, 2002. Übersetzer: Joachim Körber. ISBN 3-453-12-384-0

Erich Mühsam Foto
Erich Mühsam 69
anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist un... 1878 – 1934
„Sich fügen heißt lügen.“ Der Gefangene. Aus: Brennende Erde, Verse eines Kämpfers, München: Kurt Wolff. 1920. S. 82-83

Gerd Lüdemann 2
deutscher Theologe und Hochschullehrer 1946
„Jesus hat das in Kürze anbrechende Reich Gottes erwartet, gekommen ist die Kirche.“ „Warum die Kirche lügen muss