Zitate aus dem Buch
Die Zürauer Aphorismen

Die Zürauer Aphorismen sind 109 Aphorismen von Franz Kafka, die vom September 1917 bis zum April 1918 entstanden. Max Brod stellte sie unter den Titel „Betrachtungen über Sünde, Hoffnung, Leid und den wahren Weg“.


Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto
Werbung
Franz Kafka Foto

„Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 52*, S. 235

Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto

„Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis ist der Wunsch zu sterben.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 13, S. 227

Franz Kafka Foto

„Prüfe dich an der Menschheit. Den Zweifelnden macht sie zweifeln, den Glaubenden glauben.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 75*, S. 239

Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating
Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto

„Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 30*, S. 230

Franz Kafka Foto

„Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 78, S. 240

Franz Kafka Foto

„Du bist die Aufgabe. Kein Schüler weit und breit.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 22, S. 229

Franz Kafka Foto
Franz Kafka Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“