Zitate über Fälschung

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema falsch, wahrheit, falschheit, menschen.

Beste zitate über fälschung

Theodor W. Adorno Foto

„Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“

—  Theodor W. Adorno, buch Minima Moralia

Minima Moralia, Aphorismus 18. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 22. Auflage 1994, ISBN 3-518-01236-3, S. 42, siehe auch Wikipedia: Es gibt kein richtiges Leben im falschen
Minima Moralia
Variante: Es gibt kein richtiges Leben im falschen

Karl Lagerfeld Foto
Georg Rollenhagen Foto

„Falschheit regiert die ganze welt.“

—  Georg Rollenhagen, buch Froschmeuseler

Ulysses fraget seine verwandelten diener, ob sie wider wollen menschen werden. Aus: Froschmeuseler, 1. Buch, 1. Theil, 6. Kapitel. Hg. von Karl Goedeke. Erster Theil. Leipzig: F. A. Brockhaus, 1876 [Dt. Dichter des 16. Jahrhunderts, Bd. 8]. S. 28, Vers 164.

„Falschheit ist ehrlos, und Lug wird von jedem verachtet.“

—  Fariduddin Attar islamischer Mystiker 1145 - 1221

zitiert in Julius Hart, Divan der persischen Poesie, S. 119, Verlag O. Hendel 1887,
Zugeschrieben

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Die Wahlverwandtschaften

Die Wahlverwandtschaften, Hamburger Ausgabe, Bd. 6 (Romane und Novellen I), dtv Verlag, München, 1982, S. 397 (II,5), http://www.zeno.org/nid/20004855450
Elective Affinities (1809)

Ludwig Wittgenstein Foto

„Philosophieren ist: falsche Argumente zurückweisen.“

—  Ludwig Wittgenstein österreichisch-britischer Philosoph 1889 - 1951

1930s-1951, Philosophical Occasions 1912-1951 (1993)

Francis Bacon Foto

„Sei dir selbst treu, wie du anderen nicht falsch bist.“

—  Francis Bacon englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler 1561 - 1626

Alle zitate über fälschung

Insgesamt 19 Zitate falschheit, Filter:

Mutter Teresa Foto
Arthur Schopenhauer Foto
Sigmund Freud Foto
Isaac Newton Foto
John Locke Foto
Theodor W. Adorno Foto
Wolfram von Eschenbach Foto
Homér Foto
Khalil Gibran Foto
Robert Musil Foto

„Ich bin nicht nur überzeugt, daß das, was ich sage, falsch ist, sondern auch das, was man dagegen sagen wird. Trotzdem muß man anfangen, davon zu reden; die Wahrheit liegt bei einem solchen Gegenstand nicht in der Mitte, sondern rundherum wie ein Sack, der mit jeder neuen Meinung, die man hineinstopft, seine Form ändert, aber immer fester wird.“

—  Robert Musil Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942

Das hilflose Europa oder Reise vom Hundertsten ins Tausendste, 1922. In: Robert Musil, Gesammelte Werke, Band 2, Hrsg. Adolf Frisé, Rowohlt, Reinbek 1978, S. 1075, books.google.de https://books.google.de/books?id=oiDqAAAAMAAJ&dq=%22da%C3%9F+das%2C+was+ich+sage%2C+falsch+ist%2C+sondern+auch%22
Andere Schriften

Immanuel Kant Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Peter Sloterdijk Foto
Richard Dawkins Foto
Oscar Wilde Foto
Miguel de Cervantes Foto
Lance Armstrong Foto
Thomas Alva Edison Foto
John Locke Foto