Zitate von Franklin Delano Roosevelt

Franklin Delano Roosevelt Foto
38   1

Franklin Delano Roosevelt

Geburtstag: 30. Januar 1882
Todesdatum: 12. April 1945
Andere Namen: Франклин Рузвельт

Franklin Delano Roosevelt [ˈfɹæŋklɪn ˈdɛlənoʊ ˈɹoʊzəvɛlt] , oft mit seinen Initialen FDR abgekürzt, war von 1933 bis zu seinem Tod 1945 der 32. Präsident der Vereinigten Staaten. Er gehörte der Demokratischen Partei an.

Roosevelt entstammte einer bekannten und wohlhabenden Familie aus dem Bundesstaat New York. Er studierte Rechtswissenschaften und begann 1910 seine politische Karriere als Mitglied des Senats von New York. In der Regierung von Präsident Woodrow Wilson war er zwischen 1913 und 1921 Staatssekretär im Marineministerium. Nach einer gescheiterten Kandidatur für das Amt des US-Vizepräsidenten im Jahr 1920 musste er im folgenden Jahr einen schweren persönlichen Schicksalsschlag hinnehmen, als er an Kinderlähmung erkrankte. Obwohl er daraufhin kaum selbstständig gehen konnte, nahm er 1928 seine politische Karriere wieder auf und kandidierte erfolgreich als Gouverneur von New York. Dieses Amt übte er von 1929 bis 1932 aus und konnte dort wichtige Reformen zur Bekämpfung der Great Depression umsetzen.

Als Präsidentschaftskandidat seiner Partei bei der Wahl von 1932 konnte er Amtsinhaber Herbert Hoover besiegen. Nach seiner ersten Amtszeit wurde er 1936, 1940 und 1944 wiedergewählt – er ist damit der einzige US-Präsident, der länger als zwei Wahlperioden regierte. Seine Präsidentschaft ist durch innenpolitische Reformen unter dem Schlagwort New Deal zur Bekämpfung der Weltwirtschaftskrise geprägt. Seine Politik setzte die Leitlinie zum regulierenden Eingreifen der amerikanischen Regierung ins wirtschaftliche Geschehen, um bestimmte, im allgemeinen Interesse bestehende Ziele durchzusetzen. Zudem brachten die Einführung der Sozialversicherung und eines bundesweiten Mindestlohns nachhaltige Veränderungen im Sozialwesen des Landes mit sich.

Das bedeutendste außenpolitische Ereignis war der Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor im Dezember 1941. Roosevelt widmete sich trotz der politischen und gesellschaftlichen Gegensätze zur Sowjetunion aktiv dem Aufbau der Anti-Hitler-Koalition und hatte entscheidenden Anteil an der Definition der alliierten Kriegsziele gegen die Achsenmächte. Unter seiner Führung erfuhr die bis dato überwiegend isolationistische US-Außenpolitik eine neue Ausrichtung hin zum Internationalismus. Mit seiner Politik versuchte Roosevelt, anstelle eines Nationalismus dem Gedanken der globalen Abhängigkeit aller von allen Geltung zu verschaffen. Ausdruck wurde dem durch die Gründung der Vereinten Nationen 1945 verliehen, die der Präsident maßgeblich vorangetrieben hatte. Roosevelt erlebte jedoch das Kriegsende in Europa sowie die Kapitulation Japans nicht mehr. Nur wenige Wochen vor der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht starb der gesundheitlich angeschlagene Präsident im April 1945 an einer Hirnblutung. Die Nachfolge als Präsident trat sein Stellvertreter Harry S. Truman an.

Roosevelt ging als einer der prägendsten Präsidenten in die amerikanische Geschichte ein und gehört zu den bedeutendsten Staatsmännern des 20. Jahrhunderts. In Umfragen unter Historikern und der US-Bevölkerung belegt er stets einen der ersten drei Plätze der besten US-Präsidenten . Sowohl seine progressive Reformpolitik des New Deal, verbunden mit seinem als charismatisch empfundenen Auftreten, das Zuversicht und Optimismus in der Bevölkerung gegen die Weltwirtschaftskrise weckte, als auch sein Agieren als politischer Führer im Zweiten Weltkrieg werden sehr positiv bewertet.

„Unternehmen, deren Existenz lediglich davon abhängt, ihren Beschäftigten weniger als einen zum Leben ausreichenden Lohn zu zahlen, sollen in diesem Land kein Recht mehr haben, weiter ihre Geschäfte zu betreiben. (…) Mit einem zum Leben ausreichenden Lohn meine ich mehr als das bloße Existenzminimum – ich meine Löhne, die ein anständiges Leben ermöglichen.“

—  Franklin Delano Roosevelt

Original engl.: "no business which depends for existence on paying less than living wages to its workers has any right to continue in this country ... and by living wages I mean more than a bare subsistence level - I mean the wages of decent living." - Statement on the National Industrial Recovery Act, June 16, 1933. Franklin D. Roosevelt Presidential Library and Museum http://docs.fdrlibrary.marist.edu/ODNIRAST.HTML

„Vom organisierten Geld regiert zu werden, ist genauso schlimm, wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden.“

—  Franklin Delano Roosevelt

Ansprache im Madison Square Garden, New York City, 31. Oktober 1936. Zitiert in einer Rede http://www.linksfraktion.de/reden/vom-organisierten-geld-regiert-werden-schlimm-wie-organisierten-verbrechen/ von Sahra Wagenknecht in der Bundestagsdebatte am 26.01.2012 über das Finanzmarktstabilisierungsgesetz
Original engl.: "We know now that Government by organized money is just as dangerous as Government by organized mob." - Address at Madison Square Garden, New York City, October 31, 1936. The American Presidency Project http://www.presidency.ucsb.edu/ws/?pid=15219

„Das Einzige, was wir zu fürchten haben, ist die Furcht selbst.“

—  Franklin Delano Roosevelt

Antrittsrede, 4. März 1933
Original engl.: "[..] the only thing we have to fear is fear itself [..]"

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„Ich werde Deutschland zermalmen“

—  Franklin Delano Roosevelt

Quelle: Wider Willkür und Machtrausch
von : Emanuel Reichenberger,
Verlag : Leopold Stocker, Graz und Göttingen, 1955

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Ähnliche Autoren

Ronald Reagan Foto
Ronald Reagan16
Präsident der Vereinigten Staaten
John Fitzgerald Kennedy Foto
John Fitzgerald Kennedy22
Präsident der Vereinigten Staaten
Nelson Mandela Foto
Nelson Mandela14
Präsident von Südafrika
Margaret Thatcher Foto
Margaret Thatcher38
Premierministerin des Vereinigten Königreichs
Wladimir Wladimirowitsch Putin Foto
Wladimir Wladimirowitsch Putin12
russischer Politiker
Charles de Gaulle Foto
Charles de Gaulle3
französischer General und Staatsmann
Václav Klaus Foto
Václav Klaus3
tschechischer Wirtschaftswissenschaftler und Ministerpräsid…
Eleanor Roosevelt Foto
Eleanor Roosevelt86
US-amerikanische Menschenrechtsaktivistin
Salvador Allende Foto
Salvador Allende2
Arzt und von 1970 bis 1973 Präsident Chiles
Ayn Rand Foto
Ayn Rand30
US-amerikanische Schriftstellerin und Philosophin russische…
Heutige Jubiläen
Oliver Kahn Foto
Oliver Kahn9
ehemaliger deutscher Fussballspieler 1969
Herbert Feuerstein Foto
Herbert Feuerstein4
deutscher Kabarettist und Entertainer 1937
Alain Aspect Foto
Alain Aspect
französischer Physiker 1947
Eduardo Torroja Miret Foto
Eduardo Torroja Miret
spanischer Bauingenieur und Architekt 1899 - 1961
Weitere 48 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Ronald Reagan Foto
Ronald Reagan16
Präsident der Vereinigten Staaten
John Fitzgerald Kennedy Foto
John Fitzgerald Kennedy22
Präsident der Vereinigten Staaten
Nelson Mandela Foto
Nelson Mandela14
Präsident von Südafrika
Margaret Thatcher Foto
Margaret Thatcher38
Premierministerin des Vereinigten Königreichs
Wladimir Wladimirowitsch Putin Foto
Wladimir Wladimirowitsch Putin12
russischer Politiker