Zitate von William Faulkner

William Faulkner Foto
6  0

William Faulkner

Geburtstag: 25. September 1897
Todesdatum: 6. Juli 1962

Werbung

William Cuthbert Faulkner [ˈfɔ̯ːknɛə] war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er erhielt 1950 – nachträglich für 1949 – den Nobelpreis für Literatur. Faulkner gilt als bedeutendster US-amerikanischer Romancier des 20. Jahrhunderts.

Sein vielschichtiges Gesamtwerk gibt unter anderem „den geistig-kulturellen Untergang des Südens sowie den wachsenden Einfluss skrupelloser Aufsteiger nach dem Bürgerkrieg wieder“, ebenso die Dekadenz ehemals angesehener Südstaatenfamilien und die Gegensätze zwischen weißen und schwarzen Einwohnern. Die meisten seiner Romane und Kurzgeschichten spielen in dem fiktiven Yoknapatawpha County, das von seinem realen Wohnsitz, dem Lafayette County, inspiriert wurde. Faulkner zeichnet sich literarisch durch universelle Symbolik und anspruchsvolle Erzähltechniken wie den Bewusstseinsstrom aus, die er von europäischen Romanciers wie James Joyce, Marcel Proust und Virginia Woolf aufgriff und selbstständig verarbeitete.

Erst mit dem Literaturnobelpreis erlangte Faulkner finanzielle Unabhängigkeit und allgemeine Bekanntheit. Er wurde 1951 und 1955 mit dem National Book Award und 1955 und posthum 1963 mit dem Pulitzer-Preis für Belletristik ausgezeichnet. Ferner wurde ihm zweimal der O.-Henry-Preis für Kurzgeschichten verliehen, 1939 für Brandstifter und 1949 für Eine Werbung.

Zitate William Faulkner

„Das Vergangene ist nicht tot; es ist nicht einmal vergangen.“

— William Faulkner
"Requiem für eine Nonne" (1951), 1. Akt, 3. Szene (Rolle: Gavin Stevens), taz. de; erster Satz des Romans Kindheitsmuster (1976) von Christa Wolf (ohne Hinweis auf Faulkner)

Werbung
Werbung

„Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself.“

— William Faulkner
Context: Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself. An artist is a creature driven by demons. He don’t know why they choose him and he’s usually too busy to wonder why. He is completely amoral in that he will rob, borrow, beg, or steal from anybody and everybody to get the work done.

„The past is never dead. It's not even past.“

— William Faulkner, Requiem for a Nun
Act 1, sc. 3; this has sometimes been paraphrased or misquoted as "The past isn't over. It isn't even past."

Werbung
Nächster
Die heutige Jubiläen
Gabriele Heinisch-Hosek Foto
Gabriele Heinisch-Hosek3
österreichische Politikerin, Nationalratsabgeordnete und ... 1961
Benny Andersson Foto
Benny Andersson
schwedischer Musiker, Komponist und Musikproduzent 1946
Hugo Münsterberg Foto
Hugo Münsterberg
deutsch-amerikanischer Psychologe 1863 - 1916
Nina Hamnett Foto
Nina Hamnett
britische Malerin, Bildhauerin und Schriftstellerin 1890 - 1956
Weitere 61 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Isaac Bashevis Singer Foto
Isaac Bashevis Singer8
polnisch-US-amerikanischer Schriftsteller und Literaturno...
Jerome David Salinger Foto
Jerome David Salinger6
US-amerikanischer Schriftsteller
Charles Bukowski Foto
Charles Bukowski13
US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller
Edgar Allan Poe Foto
Edgar Allan Poe9
US-amerikanischer Schriftsteller
Don Marquis Foto
Don Marquis3
US-amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Journalist
Henry David Thoreau Foto
Henry David Thoreau53
US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph (1817-1862)
Ernest Hemingway Foto
Ernest Hemingway3
US-amerikanischen Schriftsteller
Tennessee Williams Foto
Tennessee Williams3
US-amerikanischer Schriftsteller
Stephen King Foto
Stephen King131
US-amerikanischer Schriftsteller
Chuck Palahniuk Foto
Chuck Palahniuk31
US-amerikanischer Autor