Zitate von Hans Paasche

Hans Paasche Foto

1   0

Hans Paasche

Geburtstag: 3. April 1881
Todesdatum: 21. Mai 1920

Hans Paasche war ein deutscher Marineoffizier, Pazifist und Schriftsteller. Er beteiligte sich vor dem Ersten Weltkrieg an den Diskussionen der bürgerlichen Lebensreformbewegung und hatte einen gewissen Einfluss auf den politisierten und gesellschaftskritischen Teil der Wandervogelbewegung. In seinem bekanntesten Werk Die Forschungsreise des Afrikaners Lukanga Mukara ins innerste Deutschland, ursprünglich 1912/13 in Fortsetzungen erschienen, gießt er Hohn und Spott über die anmaßende und groteske Lebensführung der „zivilisierten“ Menschheit. 1918 gehörte er für einige Wochen dem Vollzugsrat der Arbeiter- und Soldatenräte in Berlin an. Im Mai 1920 wurde er, erst 39 Jahre alt, unter nicht völlig geklärten Umständen von Angehörigen des Reichswehr-Schutzregimentes 4 aus Deutsch Krone auf seinem abgelegenen Gut erschossen.

Zitate Hans Paasche

Bestellen Sie Zitate:


Hans Paasche Foto
Hans Paasche1
deutscher Schriftsteller, Menschenrechtler und Pazifist 1881 – 1920
„Ein jeder sieht die Welt und seine eigne Stellung von der Mitte seines Kreises aus.“Die Forschungsreise des Afrikaners Lukanga Mukara ins innerste Deutschland, Donat Verlag: Bremen 1998, ISBN 3-924444-01-3, S. 32

Ähnliche Autoren