„Tugend ist, das Laster zu fliehen, und Weisheit heißt zuerst, der Dummheit zu entbehren.“

—  Horaz

Epistulae 1,1,41f.
Original lat.: "Virtus est vitium fugere et sapientia prima stultitia caruisse."

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Horaz Foto
Horaz47
römischer Dichter -65 - -8 v.Chr

Ähnliche Zitate

Hieronymus Foto

„Den Tugenden benachbart sind die Laster.“

—  Hieronymus Kirchenvater, Heiliger, Gelehrter und Theologe der alten Kirche 345 - 420

Dialog gegen die Luziferianer, 15
Original lat.: "Vicina sunt vitia virtutibus."

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Die Menge kann tüchtige Menschen nicht entbehren, und die Tüchtigen sind ihnen jederzeit zur Last.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maximen und Reflexionen, 3
Theoretische Schriften, Maximen und Reflexionen (1833), Sonstiges alphabetisch geordnet

Heinrich Von Kleist Foto

„Der Tugend folgt die Belohnung, dem Laster die Strafe.“

—  Heinrich Von Kleist Deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist 1777 - 1811

Aufsatz, den sichern Weg des Glücks zu finden, und ungestört, auch unter den größten Drangsalen des Lebens, ihn zu genießen! An Rühle. Entstanden um 1799. zeno.org http://www.zeno.org/nid/20005169496
Sonstige

Miguel de Cervantes Foto
Karl Kraus Foto

„Tugend und Laster sind verwandt wie Kohle und Diamant.“

—  Karl Kraus österreichischer Schriftsteller 1874 - 1936

Fackel 445/453, S. 3
Fackel

Platón Foto
Wilhelm Busch Foto

„Erwischtes Laster verzeiht eher als erwischte Dummheit.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Dummheit, die man bei den anderen sieht, S. 873
Spricker - Aphorismen und Reime

Bertrand Russell Foto
Molière Foto

„Ein angenehmes Laster ist einer langweiligen Tugend bei weitem vorzuziehen.“

—  Molière französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 - 1673

Amphitryon, Akt I Szene 4 / Merkur
Original franz.: "J'aime mieux un vice commode // Qu'une fatigante vertu."
Andere

Friedrich Heinrich Jacobi Foto

„Der Despotismus ist bequemer als die Freiheit, wie das Laster bequemer als die Tugend ist.“

—  Friedrich Heinrich Jacobi deutscher Philosoph 1743 - 1819

Werke 6 S. 196.
Fliegende Blätter

Georg Forster Foto

„Ohne Tugend und Weisheit kann keine freie Verfassung bestehen.“

—  Georg Forster deutscher Naturforscher, Ethnologe, Reiseschriftsteller, Journalist, Essayist und Revolutionär 1754 - 1794

Über die Beziehung der Staatskunst auf das Glück der Menschheit. Aus: Werke, Band 3, Leipzig: Insel, [1971]. S. 715f. http://www.zeno.org/Literatur/M/Forster,+Georg/Essays+und+Reden/%C3%9Cber+die+Beziehung+der+Staatskunst+auf+das+Gl%C3%BCck+der+Menschheit

Abraham Gotthelf Kästner Foto

„Pracht, Reichtum, eitle Lust kann sie uns nicht gewähren; // Was giebt die Weisheit denn? den Geist dies zu entbehren.“

—  Abraham Gotthelf Kästner deutscher Mathematiker und Dichter 1719 - 1800

Die Vortheile der Weisheit. In: A. G. Kästners Epigramme, Etui-Bibliothek der Deutschen Classiker, No. LI., bey G. G. Strasser, Heilbronn 1820, S. 19,

Paul Ernst Foto

„Die Narren reden am liebsten von der Weisheit, die Schurken von der Tugend.“

—  Paul Ernst deutscher Schriftsteller und Journalist 1866 - 1933

Erdachte Gespräche

Francis Bacon Foto

„Wohlstand entdeckt am besten Laster, aber Unglück entdeckt am besten Tugend.“

—  Francis Bacon englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler 1561 - 1626

Baruch Spinoza Foto

„Demut ist keine Tugend, das heißt, sie entspringt nicht der Vernunft.“

—  Baruch Spinoza niederländischer Philosoph des Rationalismus 1632 - 1677

Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 53
Original lat.: "Humilitas virtus non est sive ex ratione non oritur."
Ethik, Buch IV, Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte

Francis Bacon Foto

„Suche zuerst die Tugenden des Geistes; und andere Dinge werden entweder kommen oder nicht gewollt sein.“
Primum quaerite bona animi; caetera aut aderunt, aut non oberunt

—  Francis Bacon englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler 1561 - 1626

Johann Heinrich Pestalozzi Foto
Hannah Arendt Foto

„Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen.“

—  Hannah Arendt, buch Men in Dark Times

"Isak Dinesen": in "Menschen in finsteren Zeiten", Piper 1989, S. 130
Original englisch: "Wisdom is a virtue of old age, and it seems to come only to those who, when young, were neither wise nor prudent." - Schlusssatz des Aufsatzes "Isak Dinesen: 1885-1962". Ursprünglich als Besprechung des Buches "Titania - The Biography of Isak Dinesen" von Parmenia Migel, in: The New Yorker, Heft 44 (11. November 1968), pp. 223-235, überarbeitet sodann in: "Men in Dark Times", Harcourt Brace 1968, pp. 95-109

Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Siddhartha Gautama Foto
Emanuel Swedenborg Foto

Ähnliche Themen