„Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.“

Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre107
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Ähnliche Zitate

Jean Paul Sartre Foto

„Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Bertrand Russell Foto
Nicolas Chamfort Foto

„Man muss verstehen, die Dummheiten zu begehen, die unser Charakter von uns verlangt.“

—  Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794
Aus Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes (dt. Maximen und Gedanken), Vom Menschen zur Menschheit, frz. «Il faut savoir faire les sottises que nous demande notre caractère.»

Che Guevara Foto

„Diese große Menschheit hat gesprochen: GENUG!“

—  Che Guevara marxistischer Revolutionär 1928 - 1967

Jean De La Fontaine Foto
Alfred North Whitehead Foto

„Die Hauptgefahr für die Philosophie ist Enge in der Auswahl des Anschauungsmaterials.“

—  Alfred North Whitehead, buch Prozess und Realität
Prozeß und Realität (Process and Reality), Teil V, Kapitel 1, Abschnitt 1 Original engl.: "The chief danger to philosophy is narrowness in the selection of evidence."

Adolf Hitler Foto

„Wenn man das Holz alles nur nach der Schnur auswählen wollte, so könnte man keine Häuser fertig bekommen.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 317

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Nicolas Chamfort Foto

„Man kann wetten, dass jede öffentliche Meinung, jede allgemeine Konvention eine Dummheit ist, denn sie hat der großen Menge gefallen.“

—  Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794
Aus Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes (dt. Maximen und Gedanken), Politische Gedanken, Maximen und Gedanken

Citát „Und ich bin der Meinung, dass selbst die dümmsten Punks aus ihrer Dummheit heraus etwas großes Schaffen können.“
Thees Uhlmann Foto
Margarete von Navarra Foto
George Orwell Foto

„Rache ist eine Handlung, die man begehen möchte, weil und wenn man machtlos ist.“

—  George Orwell britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist 1903 - 1950

Joanne K. Rowling Foto

„Schließlich ist der Tod für den gut vorbereiteten Geist nur das nächste große Abenteuer.“

—  Joanne K. Rowling, buch Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter und der Stein der Weisen. Aus dem Englischen von Klaus Fritz. Carlsen Verlag, 2000. S. 323. ISBN 3-551-55167-7 Original engl.: "After all, to the well-organized mind, death is but the next great adventure."

Immanuel Kant Foto

„Wir dürfen uns nicht einander lästig werden; die Welt ist groß genug für uns alle.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804
Über Pädagogik (1803), Über Pädagogik, Von der physischen Erziehung, A 71

Johann Gottfried Seume Foto

„Faulheit ist Dummheit des Körpers, und Dummheit Faulheit des Geistes.“

—  Johann Gottfried Seume deutscher Schriftsteller und Dichter 1763 - 1810
Prosaschriften. Mit einer Einleitung von Werner Kraft, Köln: Melzer, 1962. Apokryphen. S. 1268

Arnold J. Toynbee Foto

„Zivilisationen werden nicht ermordet, sondern begehen Selbstmord“

—  Arnold J. Toynbee britischer Kulturtheoretiker und Geschichtsphilosoph 1889 - 1975
zitiert von Yann Arthus-Bertrand im Begleitbuch zum Dokumentarfilm Home: Home. Erkennen, sich informieren, fragen, verstehen, handeln. - Knesebeck Verlag, München 2009 - ISBN 978-3-86873-1149 - S. 172

Kurt Weidemann Foto

„Typographie ist: Auswählen, Gliedern, Anordnen und logisch Lesbarmachen von Schrift.“

—  Kurt Weidemann deutscher Grafikdesigner, Typograf, Autor und Lehrer 1922 - 2011
Wo der Buchstabe das Wort führt. Ostfildern 2006, ISBN 3-89322-521-8, S. 360

Honoré De Balzac Foto

„Die Lotterie ist eine Dummheit!“

—  Honoré De Balzac Französischer Schriftsteller 1799 - 1850
Die Ehelosen - Les célibataires: Un ménage de garçon (1842)

Frank Wedekind Foto

„Was braucht mich Deutschlands Größe denn zu kümmern! // Ist Deutschlands nicht längst schon groß genug? // Was schafft die Größe mir als größ're Steuern!“

—  Frank Wedekind deutscher Schriftsteller und Schauspieler 1864 - 1918
Andere Werke, Ein politisch Lied. Von der deutschen Flotte. (unter dem Pseudonym: Hermann). Aus: Simplicissimus, 27. November 1897, Jg. 2, H. 35, S. 278 http://swk-web1.weimar-klassik.de/simplicissimus/02/02%2035.pdf

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x