Zitate von Günter Grass

Günter Grass Foto
7  0

Günter Grass

Geburtstag:16. Oktober 1927
Todesdatum:13. April 2015

Günter Wilhelm Grass war ein deutscher Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker. Grass gehörte seit 1957 zur Gruppe 47 und wurde mit seinem Debütroman Die Blechtrommel 1959 zu einem international geachteten Autor der deutschen Nachkriegsliteratur.

Grass’ Werk und Rolle als Autor und politischer Intellektueller war und ist Gegenstand umfangreicher Forschung sowie des Medieninteresses im In- und Ausland. Seine zentrale Motivation war der Verlust seiner Heimat Danzig und die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit, die sich vielfach in seinen Werken widerspiegelt. Seine Popularität als Schriftsteller nutzte er häufig, um das politische und gesellschaftliche Tagesgeschehen öffentlich zu kommentieren. Er war langjährig in Wahlkämpfen für die SPD und die Grünen aktiv und präsent. Grass’ Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und teilweise verfilmt. Im Jahr 1999 erhielt er den Nobelpreis für Literatur, er wurde mit einer Vielzahl weiterer Auszeichnungen geehrt.

Zitate Günter Grass

„[... ] ja, auch gegen ein Selbstbestimmungsrecht, das anderen Völkern ungeteilt zusteht, gegen all das spricht Auschwitz, weil eine der Voraussetzungen für das Ungeheure, neben anderen älteren Triebkräften, ein starkes, das geeinte Deutschland gewesen ist.“

— Günter Grass
Schreiben nach Auschwitz. Frankfurter Poetik-Vorlesung [13. Februar 1990]. Frankfurt/Main Sammlung Luchterhand 1990. S. 41; auch in: Gegen die verstreichende Zeit. Reden, Aufsätze und Gespräche 1989-1991. Hamburg und Zürich, 1991, S. 72 f. Hier nach Google Books

„Siegen macht gelegentlich dumm.“

— Günter Grass
Im Interview: "Siegen macht dumm". In: DER SPIEGEL 35/2003 vom 25. August 2003 DER SPIEGEL

„Wer gegenwärtig über Deutschland nachdenkt und Antworten auf die deutsche Frage sucht, muß Auschwitz mitdenken. Der Ort des Schreckens schließt einen zukünftigen deutschen Einheitsstaat aus.“

— Günter Grass
Kurze Rede eines vaterlandslosen Gesellen [gehalten in der Evangelischen Akademie Tutzing am 2. Februar 1990], in: Ein Schnäppchen namens DDR. Letzte Reden vorm Glockengeläut, Frankfurt am Main 1990, S. 13. DIE ZEIT, 9.2.1990 Nr. 7

Die heutige Jubiläen
Reinhold Krause1
deutscher Religionspädagoge sowie rassistisch-antisemitis... 1893 - 1980
Wolfgang Thierse Foto
Wolfgang Thierse2
deutscher Politiker (SPD), MdV, MdB 1943
Fritz Steinhoff1
deutscher Politiker, MdL, MdB, Ministerpräsident 1897 - 1969
Gottlob König3
deutscher Forstwissenschaftler 1779 - 1849
Weitere 6 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Friedrich Dürrenmatt Foto
Friedrich Dürrenmatt28
Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler
Otto Dix Foto
Otto Dix3
deutscher Maler der Neuen Sachlichkeit und des Expression...
Alexander Issajewitsch Solschenizyn Foto
Alexander Issajewitsch Solschenizyn12
russischer Schriftsteller, Dramatiker, Historiker und Lit...
Michael Ende31
deutscher Schriftsteller
Gesine Schwan Foto
Gesine Schwan2
deutsche Politikwissenschaftlerin
Khalil Gibran Foto
Khalil Gibran14
libanesischer Künstler und Dichter
Hermann Hesse Foto
Hermann Hesse10
deutschsprachiger Schriftsteller
Vincent Van Gogh Foto
Vincent Van Gogh16
niederländischer Maler und Zeichner
Jackson Pollock Foto
Jackson Pollock2
US-amerikanischer Maler
Elias Canetti Foto
Elias Canetti11
deutschsprachiger Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis...