Zitate von Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe Foto

9   0

Edgar Allan Poe

Geburtstag: 19. Januar 1809
Todesdatum: 7. Oktober 1849

Edgar Allan Poe war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er prägte entscheidend die Genres der Kriminalliteratur, der Science-Fiction und der Horrorliteratur. Seine Poesie wurde zum Fundament des Symbolismus und damit der modernen Dichtung.

Bestellen Sie Zitate:


„Jeder Mensch von Genie hat seine Verleumder.“ Marginalien

„Sprach der Rabe, "Nimmermehr.“


„Das Bewusstsein hoher Geburt ist eine moralische Kraft, deren Wert die Demokraten, und wären sie vollgestopft mit Mathematik, nimmermehr zu ermessen vermögen.“ Marginalien

„Alles was wir sehen oder scheinen, // ist nichts als ein Traum in einem Traum.“ aus A Dream Within a Dream.

„Alle, die bei Tage träumen, wissen von vielen Dingen, die denen entgehen, die nur den Traum der Nacht kennen.“ Eleonora. Deutsch von Gisela Etzel. München und Leipzig o. J. (1907/8), Seite 3 books. google

„Herr hilf meiner armen Seele.“ Letzte Worte, 7. Oktober 1849

„Der Tod einer schönen Frau ist wahrlich das poetischste Thema der Welt.“ The Philosophy of Composition, (1846)

„Kein Heroen-Verehrer verfügt über irgendwelche inneren Werte.“ Marginalien

„Zeitungsherausgebern scheint die Konstitution der Götter von »Walhall« zu eigen: Tagtäglich hauen sie einander in Stücke und stehen jeden Morgen vollkommen munter und gesund wieder auf.“ Marginalien

Ähnliche Autoren