Zitate über Kleiner
seite 2

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema kleiner, klein, großer, groß.

Insgesamt 556 Zitate, Filter:

Hans Christian Andersen Foto
Gottfried Keller Foto
Erich Kästner Foto
Jenny Erpenbeck Foto
Etty Hillesum Foto
Bill Bryson Foto
Michel Houellebecq Foto
Christopher Moore Foto
Ray Bradbury Foto
Karel May Foto
Stefan Hölscher Foto
John Green Foto
Meister Eckhart Foto
Erich Maria Remarque Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Frida Kahlo Foto
Heinrich Himmler Foto
Wiglaf Droste Foto

„Jammernde Homosexuelle aber, die der christlichen Moral hinterherlaufen und in die sie unterdrückende Kirche auch noch hineinwollen, sind sogar noch ein kleines bisschen abstoßender, als diese Kirche und ihre Moral es sind.“

—  Wiglaf Droste deutscher Schriftsteller, Journalist, Gastronomiekritiker und Sänger 1961 - 2019

Kommentar in der taz, 28. Juli 2000, taz.de https://taz.de/!1220459/

Yoko Ono Foto
Charlotte Roche Foto
Theodore Roosevelt Foto
Bob Marley Foto

„Sorgt euch nicht über eine Sache, weil jede kleine Sache gut werden wird.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

Douglas Adams Foto
Martin Buber Foto
Victor Hugo Foto
Diogenes von Sinope Foto

„Die großen Diebe führen den kleinen ab.“

—  Diogenes von Sinope griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes -404 - -322 v.Chr

Winston Churchill Foto
Stephen Hawking Foto
Arthur Conan Doyle Foto
Citát „Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.“
Konfuzius Foto

„Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.“

—  Konfuzius chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie -551 - -479 v.Chr

Friedrich Hölderlin Foto
Stephen Hawking Foto
Emil Zátopek Foto

„Jungs, heute werden wir ein klein wenig sterben!“

—  Emil Zátopek tschechischer Langstreckenläufer 1922 - 2000

Quicksilver: The Mercurial Emil Zátopek. Globerunner Productions 2016, S. 99.

Rabindranath Tagore Foto

„Ich bereiste die ganze Erde, um die Flüsse und Berge zu sehen, und ich gab viel Geld aus. Ich unternahm große Anstrengungen. Ich sah alles, aber ich vergaß, gleich vor meinem Haus einen Tautropfen auf einem kleinen Grashalm zu sehen, einen Tautropfen, der in seiner Konvexität die ganze Welt um dich herum spiegelt.“

—  Rabindranath Tagore bengalischer Dichter und Philosoph 1861 - 1941

Eintrag in Satyajit Rays Poesiealbum (1928)
Engl.: "I have travelled all round the world to see the rivers and mountains, and I have spent a lot of money. I have gone to great lengths. I have seen everything but I forgot to see just outside my house a dewdrop on a little blade of grass, a dewdrop which reflects in its convexity the whole universe around you." - Satyajit Rays Übersetzung aus dem Bengalischen, zitiert nach Prabodh Maitra: 100 Years of Cinema, Nandan, Kalkutta 1995, S. 163, Google Books https://books.google.de/books?id=wwdlAAAAMAAJ&dq=%22I+have+travelled%22

„Wie der Mensch so ein kleinstes, unscheinbares Stückchen Natur anschaut, wie ein Mensch ein Grashalm betrachtet, daran kannst du erkennen, was für ein Mensch er ist.“

—  Marie Hüsing deutsche Diakonisse, Dichterin und Schriftstellerin 1909 - 1995

Zeichen seiner Hand, Brendow Verlag : Moers 1977, ISBN 3870670916, S. 67.

Anselm von Canterbury Foto
Robin Williams Foto
Nicolaus Copernicus Foto
Franz von Assisi Foto
Helen Keller Foto
Marilyn Monroe Foto
Jean De La Fontaine Foto

„Ein Tölpel wird trotz aller Müh, doch nicht zum feinen Herrn." - Fabeln: Der Esel und der kleine Hund
"Denn einem Tölpel wird es nie gelingen, / Als zierlicher Galan einherzuspringen.“

—  Jean De La Fontaine Schriftsteller, Poet 1621 - 1695

Der Esel und das Hündchen. Deutsch von :s:Theodor Etzel (1873-1930). zeno.org http://www.zeno.org/nid/20005226236
"Jamais un lourdaut, quoy qu’il faſſe, / Ne ſçauroit paſſer pour galant." - :fr:s:L’Âne et le petit Chien

Abraham Lincoln Foto

„Wir sind einwohnermäßig ein kleines Land, deshalb haben wir auch nur ein kleines literarisches Milieu.“

—  Bernhard Ellefsen 1984

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/gespraech-mit-dem-norwegischen-literaturkritiker-ellefsen-16428718.html?printPagedArticle=true#pageIndex_3

„Mein kleiner grüner Kaktus, steht draußen am Balkon
Was brauch' ich rote Rosen? Was brauch' ich roten Mohn?
Und wenn ein Bösewicht was ungezog'nes spricht,
dann hol' ich meinen Kaktus und der sticht, sticht, sticht!“

—  Hans Herda österreichischer Komponist 1906 - 1991

Quelle: Hans Herda, 1934. Übersetzt aus dem französischen original "J’aime une Tyrolienne" von Rolf Marbot
Kontext: Mein kleiner grüner Kaktus, steht draußen am Balkon
Holla-hollari, holla-hollari, holla-hollaro
Was brauch' ich rote Rosen? Was brauch' ich roten Mohn?
Holla-hollari, holla-hollaro, holla-hollaro
Und wenn ein Bösewicht was ungezog'nes spricht,
dann hol' ich meinen Kaktus und der sticht, sticht, sticht!

Ludovico Ariosto Foto

„Vom Schlaf zum Tode ist ein kleiner Weg.“

—  Ludovico Ariosto, buch Der rasende Roland

Orlando furioso, XVIII, 189

Honoré De Balzac Foto

„Gesetze sind Spinnweben, die die kleinen Fliegen fangen, aber die großen gehen durch sie hindurch.“

—  Honoré De Balzac, buch Das Haus Nucingen

Das Haus Nucingen
Das Bankhaus Nucingen - La maison Nucingen (1838)

Charles Baudelaire Foto

„Eine Folge von kleinen Willensakten liefert ein bedeutendes Ergebnis.“

—  Charles Baudelaire französischer Schriftsteller 1821 - 1867

Tagebücher

Ludwig Van Beethoven Foto

„Als ich dieses Stück komponiert habe, war ich mir der Inspirierung vom allmächtigen Gott bewußt. Glauben Sie, ich kann auf Ihre kümmerliche kleine Geige Rücksicht nehmen, wenn er zu mir spricht?“

—  Ludwig Van Beethoven deutscher Komponist 1770 - 1827

Ludwig van Beethoven, zu einem Violinisten, der sich über eine seiner Meinung nach unspielbare Passage beschwerte

Ludwig Van Beethoven Foto

„Für Haendel ein eigenes Gestelle - Dieß Gestelle muss bey jeder Lücke eine Leiste haben, welche leicht beweglich zu machen, so für größere und kleinere Bücher.“

—  Ludwig Van Beethoven deutscher Komponist 1770 - 1827

Tagebuch, Dezember 1826, nachdem er von Johann Andreas Stumpff 40 Bände der "Arnoldschen Prachtausgabe" von Händels sämtlichen Werken geschenkt bekam. Ulrich Tadday: Händel unter den Deutschen. 2006. S. 40 books.google http://books.google.de/books?id=drAHAQAAMAAJ&q=gestelle

Czesław Miłosz Foto
Christian Morgenstern Foto

„Mein kleiner Wecker tickt und tickt.“

—  Christian Morgenstern deutscher Dichter und Schriftsteller 1871 - 1914

O Zeit und Ewigkeit. In: Sämtliche Dichtungen. Abteilung 1, Band 7, Basel 1971–1973, S. 7. zeno.org http://www.zeno.org/Literatur/M/Morgenstern,+Christian/Gedichte/Melencolia/1./Zeit+und+Ewigkeit

Christian Morgenstern Foto

„Wenn ich so die kleinen Dampfer die riesigen Kähne vorüberschleppen sehe, muß ich immer an den Dichter und das Publikum denken.“

—  Christian Morgenstern deutscher Dichter und Schriftsteller 1871 - 1914

Kunst 1895. In: Stufen (1922), S. 57
Stufen

Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Gegen das Kleine stachlicht zu sein, dünkt mich eine Weisheit für Igel.“

—  Friedrich Nietzsche, buch Also sprach Zarathustra

3. Teil; Von der verkleinernden Tugend
Also sprach Zarathustra

Friedrich Nietzsche Foto
Novalis Foto

„Der echte Dichter ist allwissend - er ist eine wirkliche Welt im Kleinen.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801

Fragmente
Fragmente

Jean Paul Foto
Jean Paul Foto

„Der Hauptfehler des Menschen bleibt, dass er so viele kleine hat.“

—  Jean Paul, buch Siebenkäs

Siebenkäs, 1. Bändchen, Kap. 4 - Quelle: Johannes John: Reclam Zitaten-Lexikon (1997,3. Aufl., Philipp Reclam, Stuttgart)
Siebenkäs

Rainer Maria Rilke Foto
Friedrich Rückert Foto

„Je höher du wirst aufwärts gehn, // Dein Blick wird immer allgemeiner; // Stets einen größern Teil wirst du vom Ganzen sehn, // Doch alles Einzle immer kleiner.“

—  Friedrich Rückert deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 - 1866

Gesammelte Gedichte, Bd. II (Erlangen 1836), S. 388, Vierzeilen, 1. Hundert, Nr. 33

Friedrich Schiller Foto

„Den Menschen macht sein Wille groß und klein, und weil ich meinem treu bin, muss er sterben.“

—  Friedrich Schiller, Wallensteins Tod

Wallensteins Tod IV, 8 / Buttler
Wallenstein - Trilogie (1798-1799), Wallensteins Tod

Arthur Schopenhauer Foto
William Shakespeare Foto

„Viel Streich, obwohl von kleiner Axt, // Haun um und fällen selbst die härtste Eich.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

3. Teil, 2. Akt, 1. Szene / Bote
Original engl. "And many stroakes, though with a little Axe, // Hewes downe and fells the hardest-tymber'd Oake."
Heinrich VI. - Henry the Sixth

William Shakespeare Foto

„Durch zerlumpte Kleider sieht man die kleinsten Laster; lange Röcke und Pelzmäntel verbergen alles.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

4. Akt, 6. Szene / Lear
Original engl. "Through tatter'd cloathes great Vices do appeare: Robes, and Furr'd gownes hide all."
König Lear - The Tragedy of King Lear

William Shakespeare Foto

„Und stirbt er einst, Nimm ihn, zerteil in kleine Sterne ihn: Er wird des Himmels Antlitz so verschönen, Dass alle Welt sich in die Nacht verliebt Und niemand mehr der eitlen Sonne huldigt.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

3. Akt, 2. Szene 23-26 / Julia
Original engl. "and, when he shall die, // Take him and cut him out in little stars, // And he will make the Face of heaven so fine, // That all the world will be in Love with night, // And pay no worship to the Garish Sun."
Romeo und Julia - Romeo and Juliet

Richard Brinsley Sheridan Foto

„In der Ehe ist es am sichersten, mit einer kleinen Aversion zu beginnen.“

—  Richard Brinsley Sheridan irischer Dramatiker und Politiker 1751 - 1816

Die Nebenbuhler, 1,2

Oswald Spengler Foto

„Ich vertrage den geistigen Umgang mit Frauen nur in kleinen Dosen. Die Klugen sind zu dumm, nur die dummen sind klug. Ein kluges Weib spricht nicht über gelehrte Dinge, ein dummes spricht nur davon.“

—  Oswald Spengler deutscher Geschichtsphilosoph und Kulturhistoriker 1880 - 1936

Ich beneide jeden der lebt, Abschnitt 96 (S. 63)

August Strindberg Foto

„Kleine Kinder lügen oft, aus mangelndem Erinnerungsvermögen.“

—  August Strindberg schwedischer Schriftsteller und Künstler 1849 - 1912

Der Sohn der Magd

Jonathan Swift Foto

„Gesetze sind wie Spinnweben, die kleine Fliegen fangen, aber Wespen und Hornissen entkommen lassen.“

—  Jonathan Swift englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker 1667 - 1745

A Critical Essay upon the Faculties of the Mind (1707)
Original engl.: "Laws are like cobwebs, which may catch small flies, but let wasps and hornets break through."

Mark Twain Foto

„Ein andrer Bürger zieht vor, mit dem Tod zu spielen und Gesundheit in kleinen Teilchen zu kaufen, den Tod durch Bestechung mit Zuckerpillen fernzuhalten. Bald ist er im Grab und der ganze Zucker wird wieder aus ihm herausgespült. Dieser Bürger verließ sich auf die Homöopathie und suchte einen homöopathischen Arzt, einen Freund des Todes, auf.“

—  Mark Twain US-amerikanischer Schriftsteller 1835 - 1910

Collected Tales, Sketches, Speeches, and Essays 1852-1890
Original engl.: "If another citizen preferred to toy with death, and buy health in small parcels, to bribe death with a sugar pill to stay away, or go to the grave with all the original sweetners undrenched out of him, then the individual adopted the like »cures like« system, and called in a homeopath physician as being a pleasant friend of death's."
Andere

John Wesley Foto

„Gott ist so groß, dass er auch den kleinsten Dingen, die um seinetwillen getan werden, Größe verleiht.“

—  John Wesley englischer Erweckungsprediger und einer der Begründer des Methodismus 1703 - 1791

Über allem die Liebe

Oscar Wilde Foto

„Wir haben alle unsere kleinen Eitelkeiten.“

—  Oscar Wilde, Lady Windermeres Fächer

Lady Windermeres Fächer, 1. Akt / Lord Darlington
Original engl.: "We all have our little vanities."
Lady Windermeres Fächer - Lady Windermere's Fan (1892)

Ambrose Bierce Foto

„Begeisterung, die [Subst], ist eine Jugendkrankheit; heilbar durch Reue in kleinen Dosen, verbunden mit äußerlicher Anwendung von Erfahrung.“

—  Ambrose Bierce, buch Des Teufels Wörterbuch

The Devil's Dictionary
Original engl.: "Enthusiasm, n. A distemper of youth, curable by small doses of repentance in connection with outward applications of experience."
Des Teufels Wörterbuch

Robert Browning Foto

„Jede Freude ist ein Gewinn und bleibt es, auch wenn er noch so klein ist.“

—  Robert Browning, Paracelsus

Paracelsus, IV
"every joy is gain, // And gain is gain, however small" - s:Paracelsus (Browning)/IV 1835

Wilhelm Busch Foto

„Die Schwierigkeit ist immer klein, // man muss nur nicht verhindert sein.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter, Schluß, S. 559
Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter

Wilhelm Busch Foto

„Eine kleine Betriebsstörung im Verkehr zweier Herzen kann immerhin vorkommen.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

S. 420
Eduards Traum

Wilhelm Busch Foto

„Auch das kleinste Ding hat seine Wurzel in der Unendlichkeit, ist also nicht völlig zu ergründen.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Die Welt ist groß, S. 873
Spricker - Aphorismen und Reime

Wilhelm Busch Foto

„Materie ist die Hartnäckigkeit der kleinsten Lebewesen.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Die Welt ist groß, S. 873
Spricker - Aphorismen und Reime

Wilhelm Busch Foto

„Mitunter sitzt die größte Seele // In eines Zahnes kleiner Höhle.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Eine Schwäre peinigt mich, S. 869
Spricker - Aphorismen und Reime

Wilhelm Busch Foto

„Wie klein das ist, was einer ist, // Wenn man's an seinem Dünkle misst.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Vorwort des Spricker, S. 866
Spricker - Aphorismen und Reime

Wilhelm Busch Foto
François-René de Chateaubriand Foto

„Die großen Menschen, die auf der Erde eine sehr kleine Familie bilden, finden leider nur sich selbst zum Nachahmen.“

—  François-René de Chateaubriand französischer Schriftsteller und Diplomat 1768 - 1848

Von jenseits des Grabes
"Il tenait du sang italien ; sa nature était complexe : les grands hommes, très petite famille sur la terre, ne trouvent malheureusement qu’eux-mêmes pour s’imiter. " - :fr:s:Mémoires d’outre-tombe/Troisième partie/Livre VI. (Caractère de Bonaparte

Cícero Foto

„Die Anfänge aller Dinge sind nämlich klein.“

—  Cícero, buch De finibus bonorum et malorum

De finibus (Über das höchste Gut und das größte Übel) V, XXI, 58
Original lat.: "Omnium enim rerum principia parva sunt."
De finibus bonorum et malorum (Vom höchsten Gut und vom größten Übel)

Cícero Foto

„Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr

Samuel Taylor Coleridge Foto

„Der betet gut, wer Liebe hegt // Für alle, groß und klein! // Gott, der uns schuf, der liebt uns all', // Will allen Vater sein.“

—  Samuel Taylor Coleridge, buch The Rime of the Ancient Mariner

Der alte Matrose (The Rime of the Ancyent Marinere), [Der Siedler lebt im grünen Wald], www.zeno.org http://www.zeno.org/Literatur/M/Coleridge,+Samuel+Taylor/Ballade/Der+alte+Matrose/%5BDer+Siedler+lebt+im+gr%C3%BCnen+Wald%5D

Charles Dickens Foto

„Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.“

—  Charles Dickens englischer Schriftsteller 1812 - 1870

Zur Strecke gebracht (Hunted Down), Kapitel II.
Original engl.: "A very little key will open a very heavy door."
Unsortiert

Richard Feynman Foto

„[Energie]"Es ist wichtig, einzusehen, dass wir in der heutigen Physik nicht wissen, was Energie ist. Wir haben kein Bild davon, dass Energie in kleinen Klumpen definierter Größe vorkommt."“

—  Richard Feynman US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger des Jahres 1965 1918 - 1988

Vorlesungen über Physik, Band I, Kap. 4.1 (Übersetzung: Heinz Köhler), Seite 46, Oldenbourg München Wien, 5. Aufl. 2007
Original engl.: "It is important to realize that in physics today, we have no knowledge of what energy is. We do not have a picture that energy comes in little blobs of a definite amount."

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„[M]ein Leipzig lob ich mir! // Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Faust. Eine Tragödie.

Faust I, Vers 2171 f. / Frosch
Dramen, Faust. Eine Tragödie (1808)