Zitate von Rainer Maria Rilke

Rainer Maria Rilke Foto
106   68

Rainer Maria Rilke

Geburtstag: 4. Dezember 1875
Todesdatum: 29. Dezember 1926

Rainer Maria Rilke war ein österreichischer Lyriker deutscher und französischer Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne.Aus Rilkes Werk sind etliche Erzählungen, ein Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen von Literatur und Lyrik bekannt. Sein umfangreicher Briefwechsel gilt als wichtiger Bestandteil seines literarischen Schaffens.



Wikipedia

Werk

Das Stunden-Buch
Das Stunden-Buch
Rainer Maria Rilke
Duineser Elegien
Duineser Elegien
Rainer Maria Rilke
Das Buch der Bilder
Das Buch der Bilder
Rainer Maria Rilke
Neue Gedichte
Rainer Maria Rilke
Die erste Elegie
Rainer Maria Rilke
Die Sonette an Orpheus
Rainer Maria Rilke
Requiem
Rainer Maria Rilke
Larenopfer
Larenopfer
Rainer Maria Rilke

„Als war ich von dem Skorpion gestochen // und hoffte Heilung durch dasselbe Tier.“

—  Rainer Maria Rilke

Sonette der Louïze Labë, Das Erste Sonett

„Sie sind so jung, so vor allem Anfang, und ich möchte Sie, so gut ich es kann, bitten, lieber Herr, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.“

—  Rainer Maria Rilke, buch Briefe an einen jungen Dichter

An Franz Xaver Kappus, Worpswede bei Bremen, 16. Juli 1903. In: Briefe an einen jungen Dichter, Insel, Leipzig 1950, ISBN 3-458-08406-1, S. 21, rilke.de http://www.rilke.de/briefe/160703.htm
Andere Werke
Variante: (…) und ich möchte Sie, so gut ich es kann bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst lieb zu haben, wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie jetzt nicht leben könnten. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antworten hinein.

„Der Abend wechselt langsam die Gewänder,
die ihm ein Rand von alten Bäumen hält.“

—  Rainer Maria Rilke, buch Das Buch der Bilder

Das Buch der Bilder (The Book of Images) (1902)

„Dieses ist das erste Vorgefühl des Ewigen: Zeit haben zur Liebe.“

—  Rainer Maria Rilke

Letters To A Young Poet

„Alle, die in Schönheit gehn, // werden in Schönheit auferstehn.“

—  Rainer Maria Rilke

Engellieder. In: Mir zur Feier, Verlegt bei Georg Heinrich Meyer, Berlin 1899, S. 26, ÖNB http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno-buch?apm=0&aid=435&teil=0303&seite=00000026
Andere Werke

„Es gibt eine Menge Menschen, aber noch viel mehr Gesichter, denn jeder hat mehrere.“

—  Rainer Maria Rilke, buch Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge, Erstes Bändchen, Insel-Verlag, Leipzig 1918, S. 5, alo http://www.literature.at/viewer.alo?objid=12092&viewmode=fullscreen&scale=3.33&rotate=&page=6
Andere Werke

„Der Panther

Im Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

6.11.1902, Paris“

—  Rainer Maria Rilke

Variante: Sein Blick ist vom Vorübergehen der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.<p>Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.<p>Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf—. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille—
und hört im Herzen auf zu sein.

Ähnliche Autoren

Karl Kraus Foto
Karl Kraus80
österreichischer Schriftsteller
Peter Handke Foto
Peter Handke14
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur
Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre61
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist
Christian Morgenstern Foto
Christian Morgenstern56
deutscher Dichter und Schriftsteller
Ludwig von Mises Foto
Ludwig von Mises6
österreichischer Wirtschaftswissenschaftler
Stefan Zweig Foto
Stefan Zweig53
österreichischer Schriftsteller
Salvatore Quasimodo Foto
Salvatore Quasimodo4
italienischer Lyriker und Kritiker; Nobelpreisträger
Paul Valéry Foto
Paul Valéry5
französischer Philosoph, Essayist, Schriftsteller und Lyrik…
Bertolt Brecht Foto
Bertolt Brecht54
Deutscher Dramatiker und Lyriker
Friedrich August von Hayek Foto
Friedrich August von Hayek5
österreichischer Ökonom und Sozialphilosoph
Heutige Jubiläen
Heinz Guderian Foto
Heinz Guderian9
deutscher Offizier und Generaloberst im Zweiten Weltkrieg 1888 - 1954
Frank Sinatra Foto
Frank Sinatra67
US-amerikanischer Schauspieler, Sänger und Entertainer 1915 - 1998
August Strindberg Foto
August Strindberg13
schwedischer Schriftsteller und Künstler 1849 - 1912
Ferran Adrià Foto
Ferran Adrià1
katalanischer Koch und Gastronom 1962
Weitere 57 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Karl Kraus Foto
Karl Kraus80
österreichischer Schriftsteller
Peter Handke Foto
Peter Handke14
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur
Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre61
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist
Christian Morgenstern Foto
Christian Morgenstern56
deutscher Dichter und Schriftsteller
Ludwig von Mises Foto
Ludwig von Mises6
österreichischer Wirtschaftswissenschaftler