„Mein Vater ist ein großes Kind, das ich bekommen habe, als ich noch ganz klein war.“

Alexandre Dumas der Jüngere Foto
Alexandre Dumas der Jüngere1
französischer Schriftsteller 1824 - 1895
Werbung

Ähnliche Zitate

Francis de Croisset Foto
Stefan Hölscher Foto
Werbung
Annette von Droste-Hülshoff Foto
Kerstin Rudek Foto

„Wer noch Kinder bekommen möchte, sollte desertieren und weglaufen.“

—  Kerstin Rudek deutsche Anti-Atom-Aktivistin 1968
bei einer Anti-Atomkraft-Demonstration im Wendland, 25.11.2011; sueddeutsche. de

 Claudian Foto

„Die Dankbarkeit gegenüber den Vätern geht auf das Kind über.“

—  Claudian spätantiker Dichter 370 - 404
De consulatu Stilichonis II, 51

„Ein Vater muß auch ein Kind versorgen können. Natürlich!“

—  Gun Jacobson schwedische Schriftstellerin 1930 - 1996
Peters Baby. München, 1971. S. 27. ISBN 3-570-07682-2. Deutsch von Hans Joachim Maass

Adele Sandrock Foto
William Shakespeare Foto

„Das ist ein weiser Vater, der sein eigenes Kind kennt.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

Berthold Auerbach Foto
George Washington Foto
Henry Ward Beecher Foto
Malcolm X Foto
Samuel Taylor Coleridge Foto
Theodor Gottlieb von Hippel Foto

„Tod und Schlaf sind Kinder von zwei Vätern und einer guten Mutter.“

—  Theodor Gottlieb von Hippel deutscher Staatsmann, Schriftsteller und Sozialkritiker 1741 - 1796
Lebensläufe nach aufsteigender Linie. In: Sämmtliche Werke, Band 3: Meines Lebenslaufs 3. Teil, Band 1. Berlin: Reimer, 1828. S. 127 Google Books

 Epikur Foto

„Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.“

—  Epikur Philosoph der Antike -342 - -270 v.Chr
zitiert bei Cicero, De finibus II, 10, 33