„Gefährlich und schlecht sind nur jene Traurigkeiten, die man unter die Leute trägt, um sie zu übertönen; wie Krankheiten, die oberflächlich und töricht behandelt werden, treten sie nur zurück und brechen nach einer kleinen Pause um so furchtbarer aus; und sammeln sich an im Innern und sind Leben, sind ungelebtes, verschmähtes, verlorenes Leben, an dem Man sterben kann.“

—  Rainer Maria Rilke, Letters to a Young Poet
Rainer Maria Rilke Foto
Rainer Maria Rilke89
österreichischer Lyriker, Erzähler, Übersetzer und Romancier 1875 - 1926
Werbung

Ähnliche Zitate

Kathleen Ferrier Foto

„Ich werde jetzt eine kleine Pause machen.“

—  Kathleen Ferrier englische Sängerin (Alt) 1912 - 1953
Letzte Worte, 8. Oktober 1953

Michel De Montaigne Foto
Werbung
Italo Svevo Foto

„Im Unterschied zu anderen Krankheiten, ist das Leben immer tödlich.“

—  Italo Svevo 1861 - 1928
aus La coscienza di Zeno, Kap. 6, Übersetzung: Nino Barbieri

Robert Musil Foto

„Leute, die jederzeit zu sterben meinen, leben lang!“

—  Robert Musil Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942
The Man Without Qualities

„Deutschland muß leben, und wenn wir sterben müssen!“

—  Heinrich Lersch deutscher Arbeiterdichter und Kesselschmied 1889 - 1936
Soldatenabschied. In: Herz! Aufglühe dein Blut. Gedichte im Kriege. Jena: Eugen Diederichs, 1916, S. 14

 Falco Foto

„Muß ich denn sterben, um zu leben?“

—  Falco österreichischer Musiker 1957 - 1998
Falco, Out Of The Dark, 1998, EMI Records

Pierre-jean De Béranger Foto
Ferdinando Galiani Foto
Werbung
Jakob Wassermann Foto

„Es ist nötig, daß wir den Schwerpunkt des Lebens in unser Inneres verlegen.“

—  Jakob Wassermann Deutscher Schriftsteller (1873-1934) 1873 - 1934
Tagebuch aus dem Winkel, Erzählungen und Aufsätze aus dem Nachlaß. Amsterdam: Querido Verlag, 1935. S. 121

Heinrich Von Kleist Foto

„Nie in meinem Leben, und wenn das Schicksal noch so sehr drängte, werde ich etwas tun, das meinen inneren Forderungen, sei es auch noch so leise, widerspräche.“

—  Heinrich Von Kleist Deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist 1777 - 1811
an Wilhelmine von Zenge. In: Briefe an seine Braut. Hrsg. von Karl Biedermann. Breslau: Schottlaender, 1884. S. 224. Google Books-USA*

Karl Kraus Foto
Miguel de Unamuno Foto

„Das Vollendete, das Perfekte, ist der Tod, und das Leben kann nicht sterben.“

—  Miguel de Unamuno spanischer Philosoph 1864 - 1936
Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 96

Werbung
Henning Mankell Foto

„Leben hat seine Zeit, und Sterben hat seine Zeit.“

—  Henning Mankell schwedischer Theaterregisseur und Schriftsteller 1948 - 2015
Mörder ohne Gesicht, S. 14, S. 193, S. 334. Übersetzer: Barbara Sirges, Paul Berf. München, 1999. ISBN 3-423-20232-7''

Roberto Benigni Foto

„Sterben mag ich nicht. Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben.“

—  Roberto Benigni Italienischer Schauspieler 1952
Wetten, dass...? vom 1. April 2006, ZDF

Ludwig Anzengruber Foto

„Man sollte wirklich nur die zusammen leben lassen, die ohne einander sterben würden.“

—  Ludwig Anzengruber österreichischer Dramatiker, Erzähler und Lyriker 1839 - 1889
Sämtliche Werke, Band 8: Gott und Welt. Aphorismen aus dem Nachlasse nach den Handschriften hrsg. von Otto Rommel. Wien: Schroll & Co., 1920. S. 169. Internet Archive

Folgend