„Jedesmal, wenn du ein Buch fortgelegt hast und beginnst, den Faden eigener Gedanken zu spinnen, hat das Buch seinen beabsichtigten Zweck erreicht.“

— Janusz Korczak, Wie man ein Kind lieben soll - Jak kochać dziecko, 1919 (Das Kind in der Familie, 1.). Deutsch von Armin Droß. Google Books
Janusz Korczak Foto
Janusz Korczak8
polnischer Arzt, Pädagoge und Kinderbuchautor 1878 - 1942
Werbung

Ähnliche Zitate

Arthur Schopenhauer Foto

„Zur Produktion eines Schriftstellers gehören nicht nur Bücher, sondern auch Gedanken.“

— Wolfgang Neuss deutscher Kabarettist und Schauspieler 1923 - 1989
Der totale Neuss, Hamburg 1997, S. 22

Werbung
Friedrich Nietzsche Foto
Georg Christoph Lichtenberg Foto

„Gesicht und Seele sind wie Silbenmaß und Gedanken.“

— Georg Christoph Lichtenberg deutscher Naturforscher und Schriftsteller 1742 - 1799
Sudelbücher

Doris Lessing Foto
Cornelia Funke Foto
James Rollins Foto

„Es ist noch kein Buch“

— James Rollins amerikanischer Veterinärmediziner und Autor 1961
The Blood Gospel

Werbung
Karel May Foto
Christa Wolf Foto

„Denn ich ohne Bücher bin nicht ich.“

— Christa Wolf deutsche Schriftstellerin 1929 - 2011
Lesen Und Schreiben: Neue Sammlung: Essays, Aufsatze, Reden

Arno Schmidt Foto

„Bücher sind ja, irgndwie, MenschnReste“

— Arno Schmidt deutscher Schriftsteller und Autor von Zettel’s Traum 1914 - 1979
Zettels Traum

Werbung
Dieter Hildebrandt Foto
Gustave Flaubert Foto
Walther Rathenau Foto

„Das höchste Glück des Menschen ist die Befreiung von der Furcht, also vom Zweck.“

— Walther Rathenau deutscher Industrieller und Politiker 1867 - 1922
"Auf dem Fechtboden des Geistes - Aphorismen aus seinen Notizbüchern", nach der Auswahl Wiesbaden 1953, Seite 71, zitiert nach walter-rathenau. de

Leo Tolstoi Foto

„Nirgends ist Konservatismus so schädlich wie in der Kunst.“

— Leo Tolstoi russischer Schriftsteller 1828 - 1910
Tagebücher, 1896

Nächster