Zitate von Miguel de Unamuno

Miguel de Unamuno Foto

9   0

Miguel de Unamuno

Geburtstag: 29. September 1864
Todesdatum: 31. Dezember 1936

Miguel de Unamuno y Jugo war ein spanischer Philosoph und Schriftsteller.

Zitate Miguel de Unamuno

Bestellen Sie Zitate:


Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Ein Problem setzt nicht so sehr eine Lösung voraus, im analytischen oder auflösenden Sinne, als vielmehr eine Konstruktion, eine Kreation. Es löst sich im Tun.“Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 114

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Der Mensch arbeitet, um Arbeit zu vermeiden, er arbeitet, um nicht zu arbeiten. Es ist unglaublich, welche Arbeiten der Mensch auf sich nimmt, nur um nicht arbeiten zu müssen.“Plädoyer des Müßiggangs. Ausgewählt und aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2. Auflage 1996, S. 21 ISBN 3-85420-442-6


Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Und wenn die Geschichte nichts als das Lachen Gottes wäre? Jede Revolution eine seiner Lachsalven?“Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 97

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Der Verstand einigt uns und die Wahrheiten trennen uns.“Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 65

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Das Volk glaubt nämlich nicht an sich selbst. Und Gott schweigt. Hierin liegt der Grund der universellen Tragödie: Gott schweigt. Und er schweigt, weil er Atheist ist.“Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 71

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„In einem Volk, bei dem viel gearbeitet wird, ist die Arbeit meist schlecht verteilt; dort gibt es mehr Leute, die viel arbeiten, damit die anderen faulenzen können.“Plädoyer des Müßiggangs. Ausgewählt und aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2. Auflage 1996, ISBN 3-85420-442-6, S. 18

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Das Vollendete, das Perfekte, ist der Tod, und das Leben kann nicht sterben.“Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 96

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Ist der Weg nicht schon Heimat?“Wie man einen Roman macht. Aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2000, ISBN 3-85420-543-0, S. 127


Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno9
spanischer Philosoph 1864 – 1936
„Eine gewisse Anzahl von Müßiggängern ist notwendig zur Entwicklung einer höheren Kultur.“Plädoyer des Müßiggangs. Ausgewählt und aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2. Auflage 1996, ISBN 3-85420-442-6, S. 19

Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno48
19th-20th century Spanish writer and philosopher 1864 – 1936


Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno48
19th-20th century Spanish writer and philosopher 1864 – 1936



Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno48
19th-20th century Spanish writer and philosopher 1864 – 1936


Miguel de Unamuno Foto
Miguel de Unamuno48
19th-20th century Spanish writer and philosopher 1864 – 1936

Ähnliche Autoren