„Natürlich dauerte es eine Weile, bis alles kompliziert genug wurde, um Gaswolken, Galaxien, Planeten und Kontinente hervorzubringen, ganz zu schweigen von winzigen korkenzieherförmigen Dingen, die durch schleimige Pfützen krochen und überlegten, ob es sich lohnte, Flossen, Beine und andere Gliedmaßen zu entwickeln. Wie dem auch sei: Der gegenwärtige Vorgang führte zu einem unaufhaltsamen Trend. Tod brauchte sich jetzt nur noch zu gedulden, und an Geduld mangelte es ihm nicht. Früher oder später gab es lebende Geschöpfe, die nichts Besseres im Sinn hatten, als sich zu vermehren und im Sonnenschein zu lachen, schließlich müde und alt zu werden. Die Gestalt mit der Sense nahm Platz und wartete. Tod wäre zur Stelle, wenn man ihn brauchte.“

—  Terry Pratchett, Eric
Werbung

Ähnliche Zitate

„Man braucht viel Geduld, ehe man Geduld mit sich hat.“

—  Wolfdietrich Schnurre deutscher Schriftsteller 1920 - 1989
Der Schattenfotograf. München : List, 1978. S. 173. ISBN 3-471-78726-7

 Properz Foto

„Früher oder später erwartet jeden der Tod.“

—  Properz Vertreter der römischen Liebeselegie -47 - -14 v.Chr
Elegien Buch 2, XXVIIIc 12 und Buch 3, XVIII 26

Werbung

„Die Eile ist das Gegenteil der Geduld: Ungeduldig sucht sie zu beschleunigen, was eigentlich seine Zeit braucht.“

—  Jürgen Dahl deutscher Buchhändler, Journalist und Autor 1929 - 2001
Vom Geschmack der Lilienblüten. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995. ISBN 3-423-30464-2. S. 152

Erich Kästner Foto
Jean Jacques Rousseau Foto
Floyd Landis Foto
Gaius Julius Caesar Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Werbung
Kurt Schwitters Foto

„Kunst ist ein sonderbares Ding, sie braucht den Künstler ganz.“

—  Kurt Schwitters deutscher Maler, Werbegrafiker und Universalkünstler des Dadaismus 1887 - 1948
Das literarische Werk, Bd. 5

Franz Schmidberger Foto
Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt.“

—  Gotthold Ephraim Lessing deutscher Dichter der Aufklärung 1729 - 1781
Sämtliche Schriften, Hrsg. Karl Lachmann

Werbung
Stephen King Foto
China Miéville Foto

„Nur mit der Ruhe - du kommst noch früh genug zu spät.“

—  China Miéville englischer Fantasy-Schriftsteller 1972
Die Narbe

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Franz Schmidberger Foto
Folgend