Zitate über Bett

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema bett.

Insgesamt 33 Zitate, Filter:



Ludwig Börne Foto
Ludwig Börne33
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 – 1837
„Wenn Regierungen krank sind, müssen die Völker das Bett hüten.“Der Narr im weißen Schwan. 2. Kapitel. Aus: Gesammelte Schriften. Dritte, vermehrte und rechtmäßige Ausgabe. 2. Theil. Stuttgart: Brodhag, 1840. S. 446. Google Books


Heinrich Mann Foto
Heinrich Mann11
deutscher Schriftsteller 1871 – 1950


Heinrich Mann Foto
Heinrich Mann11
deutscher Schriftsteller 1871 – 1950
„Es gibt Tage, wo das Leben übertrieben flau ist. Zu Bett gehen; weiter hilft nichts mehr.“Der Unbekannte. Aus: Das gestohlene Dokument und andere Novellen. Berlin: Aufbau-Verlag, 1957. S. 10


Friedrich Heer3
österreichischer Schriftsteller, Kulturhistoriker und Pub... 1916 – 1983
„Die „Kirche", das heißt das konkrete Christentum, ging bisher noch in jeder Geschichtsstunde mit jedem Machtherren ins Bett.“Christentum ohne Anziehungskraft. Vortrag im Rahmen der Sendereihe "Kritik an der Kirche" des Südfunk Stuttgart 1958 (vgl. DER SPIEGEL 10. Dezember 1958), gedruckt in: "Kritik an der Kirche", herausgegeben von Hans Jürgen Schultz; Kreuz-Verlag, Stuttgart; Walter-Verlag, Olten (Schweiz) und Freiburg i. Br., S. 34 ff, 48 books. google








Robert Reinick Foto
Robert Reinick3
deutscher Maler und Dichter 1805 – 1852
„Sonne hat sich müd' gelaufen, spricht: »Nun laß ich's sein!« // Geht zu Bett und schließt die Augen und schläft ruhig ein.“Herbst. In: Märchen-, Lieder- und Geschichtenbuch. Bielefeld und Leipzig: Velhagen & Klasing. 9. unv. Auflage, 1889, S. 44 Commons