Zitate von Ludwig Van Beethoven

Ludwig Van Beethoven Foto
15   1

Ludwig Van Beethoven

Geburtstag: 16. Dezember 1770
Todesdatum: 26. März 1827
Andere Namen: Beethoven

Werbung

Ludwig van Beethoven war ein Komponist der Wiener Klassik. Er hat diese zu ihrer höchsten Entwicklung geführt und der Romantik den Weg bereitet.

Ähnliche Autoren

Heinz Erhardt Foto
Heinz Erhardt8
deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler, Dich…
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann Foto
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann8
deutscher Schriftsteller der Romantik, Jurist, Komponist, M…
Johann Sebastian Bach Foto
Johann Sebastian Bach8
deutscher Komponist
Joseph Martin Kraus Foto
Joseph Martin Kraus7
deutscher Komponist und Kapellmeister
Robert Schumann Foto
Robert Schumann22
deutscher Komponist der Romantik
Joseph Haydn Foto
Joseph Haydn4
österreichischer Komponist der Wiener Klassik
Theodor W. Adorno Foto
Theodor W. Adorno33
deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Kompon…
Samuel Butler d.J. Foto
Samuel Butler d.J.12
englischer Schriftsteller, Komponist, Philologe, Maler und …
Richard Wagner Foto
Richard Wagner19
deutscher Komponist, Dramatiker, Philosoph, Dichter, Schrif…

Zitate Ludwig Van Beethoven

Werbung

„Musik höhere Offenbarung ist als alle Weisheit und Philosophie.“

—  Ludwig Van Beethoven
http://books.google.com/books?id=W2k6AAAAcAAJ&q=%22Musik+h%C3%B6here+Offenbarung+ist+als+alle+Weisheit+und+Philosophie%22&pg=PA193#v=onepage

„Für Händel ein eigenes Gestelle - dies Gestelle muss bei jeder Lücke eine Leiste haben, welche leicht beweglich zu machen, so für größere und kleinere Bücher.“

—  Ludwig Van Beethoven
Tagebuch, Dezember 1826, nachdem er von Johann Andreas Stumpff 40 Bände der "Arnoldschen Prachtausgabe" von Händels sämtlichen Werken geschenkt bekam

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„Schade, schade, zu spät!“

—  Ludwig Van Beethoven
Letzte Worte, er kann die letzte Lieferung Wein nicht mehr genießen, 26. März 1827

„Wahre Kunst bleibt unvergänglich u der wahre Künstler hat inniges Vergnügen an großen Geistes-Produkten.“

—  Ludwig Van Beethoven
an Luigi Cherubini in Paris (Konzept), Wien, um den 12. März 1823 (BGA 1611). beethoven-haus-bonn.de http://www.beethoven-haus-bonn.de/sixcms/detail.php?id=82466

„Ach, Unsinn", sagte er [Beethoven], "ich habe nie daran gedacht, wegen Ruhm und Ehre zu schreiben. Was in meinem Herzen ist, muß heraus, und deswegen schreibe ich.“

—  Ludwig Van Beethoven
Carl Czerny: Erinnerungen aus meinem Leben. Hrsg. von Walter Kolneder, Baden-Baden 1968, S. 47. Hier zitiert nach beethoven-haus-bonn.de http://www.beethoven-haus-bonn.de/sixcms/detail.php?id=82464. Mit abweichendem Wortlaut: "Ach, Unsinn", sagte er, "ich habe niemals daran gedacht, für den Ruf und die Ehre zu schreiben. Was ich auf dem Herzen habe, muß heraus, und darum schreibe ich." - bei Ludwig Nohl: Beethoven. Nach den Schilderungen seiner Zeitgenossen. Cotta Stuttgart 1877. S. 37 archive.org https://archive.org/stream/beethovennachde01nohlgoog#page/n63/mode/2up/search/niemals. Erstmals in englischer Übersetzung als "Recollections of Beethoven. By Carl Czerny" in Cock's Musical Miscellany vol. 1 (London 2. August 1852) und Dwight's Journal of Music vol. 1 (Boston 18. September 1852 Seite 186 archive.org https://archive.org/stream/dwightsjournalof12dwig#page/n195/mode/2up/search/nonsense): "Oh! nonsense," he said, "I never thought of writing for fame or honor. What is in my heart must come out, and that is why I write."

„Schillers Dichtungen sind für die Musik äußerst schwierig. Der Tonsetzer muß sich weit über den Dichter zu erheben wissen. Wer kann das bey Schiller? Da ist Göthe viel leichter!“

—  Ludwig Van Beethoven
Carl Czerny: Anekdoten und Notizen über Beethoven [Manuskript, 1852]. In: Über den richtigen Vortrag der sämtlichen Beethoven'schen Klavierwerke, Hrsg. Paul Badura-Skoda, Universal-Edition, Wien 1963, S. 19 books.google https://books.google.de/books?hl=de&id=Cl8YAQAAIAAJ&dq=%22schillers+dichtungen%22

„To play without passion is inexcusable!“

—  Ludwig Van Beethoven
Not found in Beethoven's known works. It may be a summary of the following description of Beethoven from his piano pupil Ferdinand Ries: "When I left out something in a passage, a note or a skip, which in many cases he wished to have specially emphasized, or struck a wrong key, he seldom said anything; yet when I was at fault with regard to the expression, the crescendo or matters of that kind, or in the character of the piece, he would grow angry. Mistakes of the other kind, he said were due to chance; but these last resulted from want of knowledge, feeling or attention. He himself often made mistakes of the first kind, even playing in public."

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Die heutige Jubiläen
Curt Goetz Foto
Curt Goetz7
deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler 1888 - 1960
Takashi Tezuka Foto
Takashi Tezuka
japanischer Computerspielentwickler 1960
Doris Lessing Foto
Doris Lessing4
britische Schriftstellerin 1919 - 2013
Ernst Udet Foto
Ernst Udet1
deutscher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg 1896 - 1941
Weitere 69 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Heinz Erhardt Foto
Heinz Erhardt8
deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler, Dich…
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann Foto
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann8
deutscher Schriftsteller der Romantik, Jurist, Komponist, M…
Johann Sebastian Bach Foto
Johann Sebastian Bach8
deutscher Komponist
Joseph Martin Kraus Foto
Joseph Martin Kraus7
deutscher Komponist und Kapellmeister
Robert Schumann Foto
Robert Schumann22
deutscher Komponist der Romantik