Zitate von Hartmann von Aue

Hartmann von Aue Foto

19   0

Hartmann von Aue

Geburtstag: 1160
Todesdatum: 1210

Hartmann von Aue gilt neben Wolfram von Eschenbach und Gottfried von Straßburg als der bedeutendste Epiker der sogenannten mittelhochdeutschen Klassik um 1200. Gemeinsam mit Heinrich von Veldeke steht er am Beginn des aus Frankreich übernommenen höfischen Romans. Von ihm sind die Verserzählungen Erec, Gregorius oder Der gute Sünder, Der arme Heinrich, Iwein, ein unter dem Namen Klagebüchlein bekanntes allegorisches Streitgespräch sowie einige Minne- und Kreuzlieder überliefert.

Zitate Hartmann von Aue

Bestellen Sie Zitate:





Hartmann von Aue Foto
Hartmann von Aue 19
mittelhochdeutscher Dichter 1160 – 1210



Hartmann von Aue Foto
Hartmann von Aue 19
mittelhochdeutscher Dichter 1160 – 1210
„Wehrt euch, wenn euch das Leben lieb ist.“ Iwein / Quellwächter von Brocéliande




Hartmann von Aue Foto
Hartmann von Aue 19
mittelhochdeutscher Dichter 1160 – 1210

Hartmann von Aue Foto
Hartmann von Aue 19
mittelhochdeutscher Dichter 1160 – 1210

Hartmann von Aue Foto
Hartmann von Aue 19
mittelhochdeutscher Dichter 1160 – 1210
„Deshalb sei verflucht wer Frauen Leid zufügt, denn das ist weder männlich noch gut.“ Erec, Fischer Verlag 2007, ISBN:9-783596-260171, S.254, V. 5770 - 5773




Hartmann von Aue Foto
Hartmann von Aue 19
mittelhochdeutscher Dichter 1160 – 1210
„Jemand, dem Vergnügen nicht lästig war, hatte jetzt große Kurzweil.“ Erec, Fischer Verlag 2007, ISBN:9-783596-260171, S.65, V. 1386/1387



Ähnliche Autoren