„Under der linden
an der heide,
dâ unser zweier bette was,
dâ mugt ir vinden
schône beide
gebrochen bluomen unde gras.“

Walther von der Vogelweide Foto
Walther von der Vogelweide11
Spruchdichter und Minnesänger des Mittelalters 1170 - 1230
Werbung

Ähnliche Zitate

Gottfried von Straßburg Foto
Walther von der Vogelweide Foto
Werbung
Wolfram von Eschenbach Foto
Lukas Podolski Foto

„Ich habe schon viele Hände gebrochen.“

—  Lukas Podolski deutscher Fußballspieler polnischer Abstammung 1985
über seinen harten Schuss, Kölnische Rundschau, 8. September 2005

Wolfram von Eschenbach Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
David Herbert Lawrence Foto
Christopher Moore Foto
Arthur C. Clarke Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Georg Büchner Foto
Salvatore Quasimodo Foto

„Wohlgeruch des Himmels // auf den Gräsern, // früher Abendregen.“

—  Salvatore Quasimodo italienischer Lyriker und Kritiker; Nobelpreisträger 1901 - 1968
aus Ed è subito sera, Seite 122, Übersetzung: Nino Barbieri

 Molière Foto

„Dort wo die Ziege angebunden ist, muss sie wohl oder übel grasen.“

—  Molière französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 - 1673
Der Arzt wider Willen, III, 3 / Jacqueline

Andy Warhol Foto
Simone de Beauvoir Foto

„Zwei Liebende, die in allem übereinstimmen, sind schon tot. Sie sterben vor Langeweile.“

—  Simone de Beauvoir französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts 1908 - 1986

Woody Allen Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“