„Gerechtigkeit kann es nur geben, wo es auch Liebe gibt.“

Dietrich von Hildebrand: Die sittlichen Grundlagen der Volksgemeinschaft, Josef Habbel : Regensburg 1946, S. 37.

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 22. Mai 2020. Geschichte
Dietrich von Hildebrand Foto
Dietrich von Hildebrand1
katholischer Philosoph, Theologe und Autor 1889 - 1977

Ähnliche Zitate

Benjamin Franklin Foto

„Wo es eine Ehe ohne Liebe gibt, wird es Liebe ohne Ehe geben.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Martin Luther King Foto

„Es kann keine tiefe Enttäuschung geben, wenn es keine tiefe Liebe gibt.“

—  Martin Luther King US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler 1929 - 1968

Malcolm X Foto
Kase.O Foto
Erwin Kräutler Foto

„Es ist Auftrag der Kirche, noch mehr für eine weltumspannende Liebe zwischen Nationen und Völkern einzutreten und auch selbst konkrete Zeichen zu setzen. Es geht um die Gerechtigkeit, ohne die es nun einmal keinen dauerhaften Frieden geben wird.“

—  Erwin Kräutler österreichischer Geistlicher und Prälat von Xingu 1939

im Gespräch mit Maja Schlatte, In: Kärntner Kirchenzeitung vom 8. März 1998 Ohne Gerechtigkeit kein dauerhafter Friede http://chevara.waltl.de/d/kk838.htm

Kemal Atatürk Foto

„Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit gibt es nur in Verbindung mit der Herrschaft eines Volkes.“

—  Kemal Atatürk türkischer Staatsgründer 1881 - 1938

Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

Else Lasker-Schüler Foto

„Daß ich nur von mir spreche, geschieht aus übergroßer Gerechtigkeit, aus Gewissenhaftigkeit, nicht nur aus Selbstschätzung. Nämlich, weil ich mich nur kenne und von mir Auskunft geben kann.“

—  Else Lasker-Schüler deutsche Lyrikerin 1869 - 1945

Brief an Martin Buber, 1914. Aus: Briefe. Hrsg. von Margarete Kupper. München: Kösel, 1969. S. 118

Chavela Vargas Foto
Elizabeth Taylor Foto

„Ohne Respekt kann es keine Liebe geben.“

—  Elizabeth Taylor britisch-amerikanische Schauspielerin 1932 - 2011

Eleanor Roosevelt Foto

„Das Geben von Liebe ist eine Erziehung für sich.“

—  Eleanor Roosevelt US-amerikanische Menschenrechtsaktivistin 1884 - 1962

Woody Allen Foto
Jacques Lacan Foto

„Lieben bedeutet, jemandem etwas zu geben, was man nicht hat.“

—  Jacques Lacan französischer Psychiater und Psychoanalytiker 1901 - 1981

Emanuel Schikaneder Foto

„Zur Liebe will ich dich nicht zwingen, doch geb’ ich dir die Freiheit nicht.“

—  Emanuel Schikaneder Schauspieler, Sänger, Regisseur, Dichter und Theaterdirektor 1751 - 1812

Die Zauberflöte / Sarastro

Bertolt Brecht Foto
Miguel de Cervantes Foto
Oscar Wilde Foto

„Es gibt nur etwas, das schlimmer ist als Ungerechtigkeit, und das ist Gerechtigkeit ohne Schwert in der Hand. Wenn Recht nicht Macht ist, ist es Übel.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900

Der Kritiker als Künstler, Szene 2 / Gilbert
Original engl.: "There is only one thing worse than Injustice, and that is Justice without her sword in her hand. When Right is not Might, it is Evil."
Der Kritiker als Künstler - The Critic As Artist

Thomas von Aquin Foto
Leo Tolstoi Foto

„Die ganze Sache ist die, daß die Menschen glauben, es gebe Situationen, in denen man mit den Menschen ohne Liebe umgehen dürfe; solche Situationen gibt es aber nicht!“

—  Leo Tolstoi, buch Auferstehung

Schweizer Verlagshaus AG., Zürich, o.J., Übers.: Wadim Tronin, Ilse Frapan, S. 464
Auferstehung

Ähnliche Themen