„Wer der Gerechtigkeit folgen will durch dick und dünn, muss lange Stiefel haben.“

—  Wilhelm Busch, S. 425
Wilhelm Busch Foto
Wilhelm Busch188
deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bild… 1832 - 1908
Werbung

Ähnliche Zitate

Udo Lindenberg Foto

„Ich geh‘ mit dir durch dick und dünn, aber nicht durch dick und doof.“

—  Udo Lindenberg deutscher Rockmusiker, Schriftsteller und Kunstmaler 1946

Malcolm X Foto
Werbung
Anne Frank Foto
Luciano Pavarotti Foto

„Ohne Stimme ist man nichts, mit Stimme ist man längst noch nicht wer.“

—  Luciano Pavarotti italienischer Tenor 1935 - 2007
zitiert bei www. faz. net »Vom Sänger zum Clown

Margaret Thatcher Foto

„Folge nicht anderen, lass andere dir folgen.“

—  Margaret Thatcher Premierministerin des Vereinigten Königreichs 1925 - 2013

Kurt Tucholský Foto

„Dick sein ist keine physiologische Eigenschaft - das ist eine Weltanschauung.“

—  Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935
"Priester und Detektiv", in: "Die Weltbühne", 10. Juni 1920, S. 700f

Werbung
August Strindberg Foto

„Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen.“

—  August Strindberg schwedischer Schriftsteller und Künstler 1849 - 1912
Totentanz

Blaise Pascal Foto

„Die Gerechtigkeit ist ohnmächtig ohne die Macht; die Macht ist tyrannisch ohne die Gerechtigkeit.“

—  Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Literat (* 19. Juni 1623; † 19. August 1662) 1623 - 1662
Pensées V, 298

Stefan Hölscher Foto

„Wer gesund lebt, stirbt länger.“

—  Stefan Hölscher Philosoph, Psychologe, Managementberater, Trainer und Coach 1965

Jürgen Rüttgers Foto

„Wer länger in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, soll auch länger mehr Geld bekommen“

—  Jürgen Rüttgers deutscher Politiker, MdL, MdB 1951
in EXPRESS, Ausgabe vom 20. November 2006, Der Pulheiminator - Hartz-Rebell Rüttgers gibt nicht auf

Werbung
Groucho Marx Foto
Charles Bukowski Foto

„Was lange währt wird endlich gut, wer lange spart, gibt endlich viel.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 295

Franz Marc Foto

„Wer weiß, wie lange die Pause in der Kunst dauern wird.“

—  Franz Marc deutscher Maler 1880 - 1916
Brief an Reinhard Piper, 7. August 1914, zitiert bei Reinhard Piper: Vormittag - Erinnerungen eines Verlegers. München Piper 1947. S. 435