„Für mich sind die Menschen in ihrer Würde gleich, aber nicht in ihren Lebenschancen. Da gibt es furchtbare Diskrepanzen. Die Politik ist dazu da, diese so weit es geht auszugleichen. Es geht um Chancengerechtigkeit.“

—  Gesine Schwan, Interview mit der »Welt«, 13. März 2004, zitiert auch im »Tagesspiegel«, 19. März 2004
Gesine Schwan Foto
Gesine Schwan2
deutsche Politikwissenschaftlerin 1943
Werbung

Ähnliche Zitate

Neal Stephenson Foto
Thomas Bernhard Foto
Werbung
Herbert Grönemeyer Foto

„Wenn die Menschen aggressiver werden, liegt das auch in der Verantwortung der Politik.“

—  Herbert Grönemeyer deutscher Musiker und Schauspieler 1956
www. taz. de/Diese Politik provoziert Gewalt

Andrzej Majewski Foto
 Platón Foto

„Das Gute wird bei uns Menschen weit überwogen von dem Übel.“

—  Platón antiker griechischer Philosoph -427 - -347 v.Chr
Rep. 379 c

Robert Lembke Foto
Ludwig Tieck Foto

„Sei immer redlich, wenn du auch betrogen wirst; denn das ist der Probestein des Wackeren, dass er selten auf redliche Menschen trifft und doch sich selber gleich bleibt.“

—  Ludwig Tieck deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer der Romantik 1773 - 1853
Die Märchen aus dem Phantasus / Liebesgeschichte der schönen Magelone und des Grafen Peter von Provence / 3. Wie der Ritter Peter von seinen Eltern zog. 1. Band. Berlin: Reimer. 2. Auflage, 1844. S. 336. Google Books

Peer Steinbrück Foto
Werbung
Norman Vincent Peale Foto
Herman Melville Foto

„[... ], denn es gibt keine Torheit der Tiere auf Erden, welche der Irrsinn der Menschen nicht unendlich weit übertrifft.“

—  Herman Melville amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Essayist 1819 - 1891
Moby Dick. Kapitel 87, Die Grosse Armada, Abs. 21

Jil Sander Foto

„Wenn es keinen Konsum gibt, geht gar nichts mehr.“

—  Jil Sander deutsche Modeschöpferin 1943
DER SPIEGEL Jahres-Chronik 2004

André Kostolany Foto

„Wenn es um Geld geht, gibt es nur ein Schlagwort: MEHR!“

—  André Kostolany 1906 - 1999
Kostolanys Börsenseminar. Für Kapitalanleger und Spekulanten

Werbung
Joschka Fischer Foto

„Schmalspur-Agenda sagt ein Schmalspur-Politiker.“

—  Joschka Fischer deutscher Politiker 1948
zur Kritik von Guido Westerwelle an der Agenda 2010 in der Debatte zur Vertrauensabstimmung am 1. Juli 2005, bundestag. de. Zitiert im Live-Ticker sueddeutsche. de, 1. Juli 2005

 Phaedrus Foto
Christoph Blocher Foto

„Wenn ein Politiker sagt 'grundsätzlich bin ich einverstanden', ist er dagegen“

—  Christoph Blocher Schweizer Unternehmer, Politiker und Altbundesrat (SVP) 1940
Referat: Wird die Schweiz an die EU verraten?

„Ein Politiker, den man nicht versteht, gilt immer als gebildet.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Treffende Pointen zu Geld und Geist

Folgend