Zitate über Lied

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema lied.

Insgesamt 29 Zitate, Filter:


Gerhard Tersteegen Foto
John Ronald Reuel Tolkien Foto

„Wenn mehr von uns Heiterkeit, gutes Tafeln und klingende Lieder höher als gehortetes Gold schätzen würden, so hätten wir eine fröhlichere Welt.“

— John Ronald Reuel Tolkien britischer Schriftsteller und Philologe, Autor von "Herr der Ringe" 1892 - 1973
(Thorins Abschiedsworte zu Bilbo) "Der kleine Hobbit", Cecilie Dressler Verlag, Hamburg 1995, ISBN 3-7915-3554-4, S. 375

Werbung
John Ronald Reuel Tolkien Foto

„Doch vom Glück und vom frohen Leben gibt es wenig zu sagen, bevor es ein Ende hat; so sind große und herrliche Werke ihr eigener Nachruhm, solange sie dauern und Augen sie sehen können, und erst wenn sie in Gefahr sind oder für immer zerbrochen, gehen sie in die Lieder ein.“

— John Ronald Reuel Tolkien britischer Schriftsteller und Philologe, Autor von "Herr der Ringe" 1892 - 1973
Das Silmarillion, Christopher Tolkien (Hrsg.), Klett-Cotta, Stuttgart 1999, ISBN 3-608-93521-5, S. 124 Übers.: Wolfgang Krege

Jutta Limbach Foto
Johann Gottfried Seume Foto

„Wo man singet, laß dich ruhig nieder, […] Bösewichter haben keine Lieder.“

— Johann Gottfried Seume 1763 - 1810
Die Gesänge. Gedichte, dritte, neuvermehrte und verbesserte Auflage, Wien und Prag (Franz Hans) 1810. S. 272

Joseph von Eichendorff Foto
August von Platen Foto

„Andre mögen andre loben, // Mir behagt dein reich Gewand, // Durch sein eigen Lied erhoben // Pflückt dich eines Dichters Hand.“

— August von Platen deutscher Dichter 1796 - 1835
An die Tulpe. Aus: Gesammelte Werke in 5 Bänden. Band 1. Stuttgart und Tübingen: Cotta, 1847. S. 3-4

Ulrich Parzany Foto

„Wir Christen pfeifen fröhlich unser Lied, weil wir wissen, dass der Tod seit Ostern aus dem letzten Loch pfeift. Aber der Bischof ist da, und da gehört es sich nicht, in der Kirche zu pfeifen.“

— Ulrich Parzany deutscher Theologe, Pfarrer, Evangelist und Autor 1941
Gottesdienst in der Gedächniskirche, zitiert im Tagesspiegel, 24. April 2006, tagesspiegel. de

Werbung
Gotthilf Fischer Foto
Friedrich Ebert Foto
Jacob Burckhardt Foto
Alphonse De Lamartine Foto
Werbung
Robert Lembke Foto
Georg Herwegh Foto

„Mein ganzer Reichtum ist mein Lied.“

— Georg Herwegh revolutionärer deutscher Dichter 1817 - 1875
Leicht Gepäck

 Nezāmī Foto
Franz Werfel Foto

„Jeder Mensch ist eine Melodie. Lieben heißt: sie innehaben. Ich bin für dich, du bist für mich ein Lied.“

— Franz Werfel österreichischer Schriftsteller 1890 - 1945
Ehespruch. In: Das lyrische Werk. Frankfurt a. M.: S. Fischer, 1967, S. 575

Nächster