Zitate von Günter Eich

9   0

Günter Eich

Geburtstag: 1. Februar 1907
Todesdatum: 20. Dezember 1972

Günter Eich war ein deutscher Hörspielautor und Lyriker. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Nachkriegsgedichte Inventur und Latrine, das Hörspiel Träume sowie die Prosasammlung Maulwürfe.

Bestellen Sie Zitate:


„Ein ehrlicher Räuber ist beruhigender als eine ungewisse Zukunft.“ Geh nicht nach El Kuwehd oder Der zweifache Tod des Kaufmanns Mohallab, in: Träume. Vier Spiele. Suhrkamp Verlag, Copyright 1953, 11.-15. Tausend 1960, S. 22

„Endlich weiß man, was Zeit ist: Solange man auch trödelt, es wird nicht früher.“ Maulwürfe. Suhrkamp, 1968. S. 15


„Die Zusammenhänge sind deutlich, wenn ich auch nicht weiß, welche Zusammenhänge.“ Maulwürfe. Suhrkamp, 1968. S. 41

„Es ist immer erfreulich, mit gebildeten Menschen zusammenzutreffen.“ "Man soll frühzeitig an das Ende denken." Geh nicht nach El Kuwehd oder Der zweifache Tod des Kaufmanns Mohallab, in: Träume. Vier Spiele. Suhrkamp Verlag, Copyright 1953, 11.-15. Tausend 1960, Seite 24

„Ich wache auf und bin gleich im Notstand. Die Gründe weiß ich nicht genau, verhafte aber vorsorglich meine Kinder, Verhaftungen müssen sein.“ Maulwürfe. Suhrkamp, 1968. S. 28

„Wer möchte leben ohne den Trost der Bäume!“ Erster Vers des Gedichts "Ende eines Sommers", in: Botschaften des Regens. Gedichte. Suhrkamp Verlag 1955, Neudruck der Erstausgabe 1983, S. 7

„Wert ist möglicherweise eher dort, wo keine Inhalte mitgeteilt werden.“ Gesammelte Werke, Bd. 4. Notizen. Suhrkamp, 1973. S. 298

„Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! //... // Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!“ Träume. Vier Spiele. Suhrkamp Verlag, Copyright 1953, 11.-15. Tausend 1960, S. 190

„Helft der Ehrgeizigen nicht.“ Gesammelte Werke, Bd. 4. Notizen. Suhrkamp, 1973. S. 298

Ähnliche Autoren