Zitate von Heraklit

 Heraklit Foto
15  4

Heraklit

Geburtstag: 535 v.Chr
Todesdatum: 475 v.Chr
Andere Namen:Heraklit von Ephesos

Werbung

Heraklit von Ephesos war ein vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos. Er wirkte vor allem um 500 v. Chr.

Heraklit beanspruchte eine von allen herkömmlichen Vorstellungsweisen verschiedene Einsicht in die Weltordnung. Daraus ergibt sich eine nachhaltige Kritik der oberflächlichen Realitätswahrnehmung und Lebensart der meisten Menschen. Ein wiederkehrendes Thema seines Philosophierens ist neben dem auf vielfältige Weise interpretierbaren Begriff des Logos, der die vernunftgemäße Weltordnung und ihre Erkenntnis und Erklärung bezeichnet, der natürliche Prozess beständigen Werdens und Wandels. In späterer Zeit wurde dieser Wandel auf die populäre Kurzformel panta rhei gebracht. Des Weiteren setzte sich Heraklit mit dem Verhältnis von Gegensätzen auseinander, wie etwa von Tag und Nacht, Wachsein und Schlafen, Eintracht und Zwietracht. Diese Gegensätze sah er in einer spannungsgeladenen Einheit stehend.

Überliefert sind von Heraklits Werk nur Zitate aus späteren Texten anderer Autoren. Diese Zitate bestehen oft nur aus einem Satz und enthalten zahlreiche Aphorismen, Paradoxien und Wortspiele. Die stilistischen Eigenheiten, die fragmentarische Überlieferung und der Umstand, dass die Echtheit einiger Fragmente strittig ist, erschweren eine präzise Erfassung seiner Philosophie. Seine Thesen waren und sind daher Gegenstand kontroverser Interpretationsversuche. Wegen der nicht leicht zu entschlüsselnden Botschaften verlieh man ihm bereits in der Antike den Beinamen „der Dunkle“ . Seine genauen Lebensumstände sind – wie der Aufbau seines Werkes – ungeklärt, da sich die Forschung lediglich auf Informationen von nicht zeitgenössischen, teils sehr späten Autoren stützen kann, deren Glaubwürdigkeit umstritten und in manchen Fällen offensichtlich gering ist.

Ähnliche Autoren

Parmenides von Elea Foto
Parmenides von Elea3
vorsokratischer Philosoph
 Pindar Foto
Pindar8
griechischer Dichter
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter
 Euripidés Foto
Euripidés11
klassischer griechischer Dichter
 Hesiod Foto
Hesiod14
griechischer Dichter
 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
Max Stirner Foto
Max Stirner29
deutscher Philosoph
Henrich Steffens Foto
Henrich Steffens7
norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter
Robert Spaemann Foto
Robert Spaemann9
deutscher Philosoph
Khalil Gibran Foto
Khalil Gibran14
libanesischer Künstler und Dichter

Zitate Heraklit

Werbung
Werbung
Werbung

„Alles fließt, nichts bleibt.“

—  Heraklit
Vorsokratiker:58, mit Hinweis auf Aristoteles, Metaphysik i 6

„The many are mean; only the few are noble.“

—  Heraclitus
in Eric Hoffer, Between the Devil and the Dragon (New York: 1982), p. 108

Nächster
Die heutige Jubiläen
Heinz Erhardt Foto
Heinz Erhardt7
deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler, Di... 1909 - 1979
Kurt Cobain Foto
Kurt Cobain4
US-amerikanischer Rockmusiker 1967 - 1994
Alexander Haig Foto
Alexander Haig
US-amerikanischer General (United States Army), 59. Außen... 1924 - 2010
Francesco Saverio Nitti Foto
Francesco Saverio Nitti
Ministerpräsident Italiens 1868 - 1953
Weitere 76 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Parmenides von Elea Foto
Parmenides von Elea3
vorsokratischer Philosoph
 Pindar Foto
Pindar8
griechischer Dichter
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter
 Euripidés Foto
Euripidés11
klassischer griechischer Dichter
 Hesiod Foto
Hesiod14
griechischer Dichter