Zitate über Neigung

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema neigung.

Verwandte Themen

Insgesamt 39 Zitate, Filter:


Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto

„Stehen Frauen an der Spitze der Regierung, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.“

— Georg Wilhelm Friedrich Hegel deutscher Philosoph 1770 - 1831
Grundlinien der Philosophie des Rechts, oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse, Berlin, 1833, § 166 S. 231 books. google. de

Jules Renard Foto

„Ich stehe nicht dafür ein, eine bestimmte Neigung zu haben, aber ich habe sehr sichere Abneigungen.“

— Jules Renard französischer Schriftsteller 1864 - 1910
Ideen, in Tinte getaucht. Aus dem Tagebuch

Werbung
Hannah Arendt Foto
Edsger Wybe Dijkstra Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Die Neigung, sich herabzusetzen, sich bestehlen, belügen und ausbeuten zu lassen, könnte die Scham eines Gottes unter Menschen sein.“

— Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
Friedrich Nietzsche: Werke in drei Bänden. München 1954, Band 2, S. 625-626. Viertes Hauptstück, Sprüche und Zwischenspiele, 66, www. zeno. org

Rahel Varnhagen von Ense Foto
Jürgen Domian Foto
Casimir Delavigne Foto

„Man ist weniger duldsam für jene Neigungen, die man nicht mehr besitzt.“

— Casimir Delavigne französischer Dichter 1793 - 1843
L'Ecole des vieillards, IV, 3

Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto
René Girard Foto
Franz von Baader Foto

„Denn nur die freie Neigung ist Liebe, nur wer sich selber hat, kann sich selber geben.“

— Franz von Baader deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph 1765 - 1841
Vierzig Sätze aus einer religiösen Erotik. In: Sämmtliche Werke. 4. Band. Hrsg. von Franz Hoffmann. Leipzig: Bethmann, 1853. S. 189f. Google Books

Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Die Vernunft errötet über die Neigungen, über die sie nicht Rechenschaft ablegen kann.“

— Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747
Reflexionen und Maximen, Maxime 41 [ŒdV, S. 377] [FS, S. 110]

Werbung
Edmund Burke Foto

„Neigung zum Erhalten und Geschicklichkeit beim Verbessern machen zusammen nach meiner Ansicht den großen Staatsmann aus.“

— Edmund Burke Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker 1729 - 1797
Betrachtungen über die Französische Revolution

Thomas von Aquin Foto

„Die naturhafte Neigung ist der Anfang der Tugend.“

— Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Summa theologica

Donatien Alphonse François de Sade Foto

„[... ] es ist die Natur, von der ich meine Neigungen empfangen habe [... ].“

— Donatien Alphonse François de Sade französischer Adliger und Autor 1740 - 1814
Die 120 Tage von Sodom, Die bibliophilen Taschenbücher, Dortmund 1979, S.19-20

A. C. Bhaktivedanta Foto
Nächster