Zitate von Karl Julius Weber

Karl Julius Weber Foto
20   1

Karl Julius Weber

Geburtstag: 1767
Todesdatum: 20. Juni 1832

Werbung

Karl Julius Weber war ein deutscher Schriftsteller und bedeutender Satiriker.

Ähnliche Autoren

Henry Louis Mencken Foto
Henry Louis Mencken8
US-amerikanischer Publizist und Schriftsteller
Wiglaf Droste Foto
Wiglaf Droste8
deutscher Schriftsteller, Journalist, Gastronomiekritiker...
Karl Kraus Foto
Karl Kraus76
österreichischer Schriftsteller
Jonathan Swift Foto
Jonathan Swift10
englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker
Heinrich Heine Foto
Heinrich Heine91
deutscher Dichter und Publizist
Kurt Tucholský Foto
Kurt Tucholský140
deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935)
Thomas Kling Foto
Thomas Kling1
deutscher Lyriker
Max von der Grün Foto
Max von der Grün4
deutscher Schriftsteller
Carl Zuckmayer Foto
Carl Zuckmayer7
deutscher Schriftsteller
Hans Bemmann Foto
Hans Bemmann20
österreichischer Schriftsteller

Zitate Karl Julius Weber

Citát „Der civilisierte Wilde ist der schlimmste aller Wilden.“

„Der civilisierte Wilde ist der schlimmste aller Wilden.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen, 3. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 214. Google Books

Werbung

„Auf einem Berge stehend umfassen wir die Natur wie das Kind, das auf einen Stuhl gestiegen ist, um den Vater desto besser umarmen zu können.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen, 3. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 141. Google Books

Werbung

„Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen. 6. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 29. Google Books-USA*

„Das Leben wird gegen Abend, wie die Träume gegen Morgen, immer klarer.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen, 3. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 25. Google Books

Werbung

„Das Gesicht ist das Protokoll des Charakters.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen, 3. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 51. Google Books

„Allzu große Zartheit der Gefühle ist ein wahres Unglück.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen, 3. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 170. Google Books

„Eine ausgewählte Büchersammlung ist und bleibt der Brautschatz des Geistes und des Gemüthes.“

—  Karl Julius Weber
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen. 6. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 74. Google Books-USA*

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating
Die heutige Jubiläen
Mika Waltari Foto
Mika Waltari8
finnischer Schriftsteller 1908 - 1979
Stefanie Zweig Foto
Stefanie Zweig
deutsche Schriftstellerin 1932 - 2014
Johann Friedrich Daube Foto
Johann Friedrich Daube1
deutscher Komponist, Musiktheoretiker und Lautenist der V... 1733 - 1797
Willy Breinholst Foto
Willy Breinholst5
dänischer Schriftsteller 1918 - 2009
Weitere 68 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Henry Louis Mencken Foto
Henry Louis Mencken8
US-amerikanischer Publizist und Schriftsteller
Wiglaf Droste Foto
Wiglaf Droste8
deutscher Schriftsteller, Journalist, Gastronomiekritiker...
Karl Kraus Foto
Karl Kraus76
österreichischer Schriftsteller
Jonathan Swift Foto
Jonathan Swift10
englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker
Heinrich Heine Foto
Heinrich Heine91
deutscher Dichter und Publizist