Zitate über Strom

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema strom.

Verwandte Themen

Insgesamt 23 Zitate, Filter:


Michel Serres Foto
John Irving Foto
Werbung
Cody McFadyen Foto
Francis Scott Fitzgerald Foto
Wolfgang Borchert Foto
Tschingis Aitmatow Foto

„Demokratie kann nicht auf einmal errichtet, nicht über Nacht entwickelt werden. Demokratie muss in Bewegung bleiben, wie ein Strom, fortwährend.“

— Tschingis Aitmatow kirgisischer Schriftsteller 1928 - 2008
Interview mit Aitmatow an seinem 79ten Geburtstag, 12. Dezember 2007. Radio Free Europe/Radio Liberty's Kirgis Service

Joseph von Eichendorff Foto

„Da steht eine Burg überm Thale // Und schaut in den Strom hinein // Das ist die fröhliche Saale // Das ist der Gibichenstein.“

— Joseph von Eichendorff bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik 1788 - 1857
Bei Halle. 1841. Aus: Werke. 1. Band. 2. Auflage. Leipzig: Voigt & Günther. 1864. S. 429

Werbung
Oskar Lafontaine Foto

„Eigentlich will man nicht dauernd angefeindet werden. Aber andererseits ist es wichtig, gegen den Strom zu schwimmen. “

— Oskar Lafontaine deutscher Politiker (SPD, WSAG, Linke), MdL, MdB 1943
taz Nr. 8576 vom 10. Mai 2008, S. 5

Georg Büchner Foto
Francis Scott Fitzgerald Foto

„So regen wir die Ruder, stemmen uns gegen den Strom - und treiben doch stetig zurück, dem Vergangenen zu.“

— Francis Scott Fitzgerald US-amerikanischer Schriftsteller 1896 - 1940
Letzter Satz des Romans "Der große Gatsby", deutsch von Walter Schürenberg. Blanvalet, Berlin 1953

Carl Zuckmayer Foto
Werbung
Friedrich Schleiermacher Foto
Gottfried Benn Foto

„Leben ist Brückenschlagen // über Ströme, die vergehn.“

— Gottfried Benn deutscher Arzt, Dichter und Essayist 1886 - 1956
Schleierkraut. In: Gesammelte Gedichte. 2. Auflage, Wiesbaden: Limes Verlag, 1956. S. 126

 Sophokles Foto
Nächster